Beiträge von deafohv79

    Hallo,


    Ich (39 Jahre alt) hat vor ca. 8 Monate bis heute mein Bandscheibenvorfall verletzt.

    Wir sind schwer behindert (GdB 100).

    (Ich erwerbstätig und meiner Ehefrau ist arbeitsuchend)

    Drei Kostenvoranschlägen mit Firmenumzug einsammeln.


    Drei Kostenvoranschlägen mit Firmen Einpackservice (günstige Kostenvoranschlag ca. 3500 Euro)


    Jobcenter persönlich drei Kostenvoranschlägen abgeben. Sie (Fallmanager in) kümmern nach an das Leitungsrechner zu telefonieren.


    Fallmanager in hat gesagt, dass Leistungrechner hat " Firmen Einpackservice" nicht einverstanden und andere Kosten mit Einlagerung einverstanden.

    ( Leitungsrechner weiß um Bescheid wegen Bandscheibenvorfall mit MRT Nachweis so lange abgeben.)


    Ich sagte ok ohne "Firmen Einpackservice", aber Bandscheibenvorfall verschlimmert. Fallmanager in sagt es tut mir leid, muss du aushalten.


    Wir müssen heftige, stressige Einpackservice selbst einpacken und selbst schwer aushalten zu tragen, weil Zimmer kein Platz.


    Nach den Firmenumzug ist fertig leer geräumt, jetzt mein Bandscheibenvorfall ist sehr starke Schmerzen und Schmerztabletten hilft nicht ( Überdosis ).:(


    Wie geht es weiter? Gesundheitsamt melden oder wie klagen oder Pech ?


    ( Entschuldigung, bitte dass ich schwerhörigen schule in Deutsch hat nicht geschafft.)


    Zweite Nachteil, nach den neue Wohnung umziehen dann muss ich alte Jobcenter Umzug Darlehen zurückzahlen und nicht vom Staat zahlt!;(