Beiträge von Milyjo007

    Durchaus. Zinsen entstehen aus einem Vermögen. Man könnte sich also fragen, wo das Vermögen hin ist, daß Du offensichtlich noch kurz vor Antragstellung auf ALG II hin ist.


    Gruß!

    Ja klar und die Antwort gebe ich Ihnen bereits mit der Antwort auf das aktuelle Schreiben. Das Geld aus dem die Kapitalerträge entstanden sind gehörte nicht mir und ich habe es daher dem Eigentümer (Vater) zurück bezahlt.

    Dieses lasse ich mir von ihm auch bescheinigen.


    Zu dem was ich versemmelt habe, das fällt natürlich allein auf meine Kosten weil ich nicht sorgfältig aufgepasst habe und daher die Ertragseingänge dem Jobcenter verschwiegen habe.

    Hallo Grace, ja vollkommen richtig!!! Ich hoffe, dass ich es nicht nochmal beziehen muss aber falls dann möchte ich das in Zukunft vermeiden.


    Aber trotz der Anlage die du geschickt hast ist mir noch nicht zu 100% klar wieso ich ältere Vermögen oder Zahlungsverkehr von vorher angeben muss?!


    Das diese 600€ angegeben werden mussten das ist mir ersichtlich

    Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!!

    Nun ja es bleibt mir wohl nichts anderes übrig als einfach die Wahrheit zu sagen. Ich muss ja nicht sagen aus welchem Grund es vorher auf meinem Konto war, sondern einfach das es nicht mir gehörte und ich es dann zurück gezahlt habe. Was ja auch der Wahrheit entspricht. Wie gesagt sie wollen jetzt die Vermögensanlage ausgefüllt haben plus Kontoauszüge mit Eingang der Beträge.


    Natürlich ist es ja auch total klar das ich diese Geld dann dem Jobcenter rückzahle.

    Ich habe nur Angst das ich sonst irgendwas in Richtung von Verschweigen von Vermögen, was ja auch oben genannt wurde, oder ähnliches am Hals habe, weil es ja wie gesagt wirklich nicht meins war.


    Auf solche Sorgen kann man mit kleinem Kind, Wiedereingliederung in den vollzeitjob und gleichzeitig Umzug gut verzichten dash


    Aber ich bin auch selber Schuld, hätte mich wirklich besser informieren müssen?(

    Hi Corinna, danke für die Antwort, was heißt das denn genau? Wahrscheinlich muss ich dann diese einmaligen 600€ zurück erstatten oder? Oder sind hier mit irgendwelchen Strafen zu rechnen? :(


    Und zu meinem Vater, sowas hab ich mir schon gedacht, dass es nicht rechtens ist. Er sieht immer in allem nichts schlimmes und da er eh meine Finanzen/ Steuererklärung usw verwaltet, hab ich gedacht er kennt sich wohl aus...

    Also ist es wohl eher nicht ratsam anzugeben das es sein Geld war was vorher auf dem Konto war, oder? Interessiert sie überhaupt was vor dem Leistungsbezug auf meinem Konto geschah? Sie fordern ja schliesslich jetzt auch nur die Belege aus der Zeit des Leistungsbezuges..

    Das Geld ist von meinem Vater gewesen, es ist auch mittlerweile auf seinem Konto. Als ich Leistung bezogen habe hatte ich kein Geld auf meinem Konto, habe dann lediglich die Kapitalerträge davon auf mein Konto gutgeschrieben bekommen. Habe es leider nicht gecheckt und daher nichts davon mitbekommen, da es ein separates Consors Konto ist und nicht mein normales Girokonto das ich täglich einsehe.

    Guten Abend,

    ich habe 1 Jahr lang zuzüglich in meiner Elternzeit ALG2 erhalten. Seit 1 Woche bin ich nun raus aus dem Leistungsbezug und habe nun einen Brief vom Jobcenter erhalten das sie eine Datenabgleich gemacht haben und Kapitalerträge im Wert von 600€ gesehen haben. Ich konnte mir das erst nicht erklären und nun sagt mein Vater mir das es die Zinserträge sind die ich zurück auf meinem Konto erstattet bekommen habe. Er hat Zugriff auf das Konto und hatte VOR dem Leistungsbezug sein Geld bei mir angelegt (wegen Freibeträge) daher die 600€ Zins Erträge in der Zeit des Leistungsbezuges.


    Ich kenne mich so schlecht mit dem ganzen Kram aus, seiner Meinung nach ist dies nix schlimmes und ich soll einfach schreiben, dass dieses Geld ihm gehört. Ich wiederum kann mir das nicht vorstellen, dass das so einfach ist? Habe nun total Panik und Kopfschmerzen deswegen.


    Könnt ihr mir bitte sagen ob dies rechtens ist und was jetzt passieren kann? Was mache ich?


    Vielen Dank und liebe Grüße,