Beiträge von Stefan82

    Im September bekommen wir kein Alg2 mehr da meine Frau eine Arbeit aufgenommen hat. Also wie soll das Jc dann die Abrechnung berücksichtigen?

    Die Lohnabrechnung September interessiert die nicht mehr. Das haben die auch schon vorab in dem aktuellen Bescheid rein geschrieben.

    Ich glaube es wurde noch nicht ganz verstanden wo mein Problem liegt.

    Ich HÄTTE im Monat Juli und August jeweils 150 Euro mehr vom Jc bekommen. Habe ich aber nicht weil das Geld zuviel vom Ag gezahlt wurde. Nun zieht mein Ag das Geld im September wieder ein, was ja auch alles ok ist. Aber durch diesen Abrechnungsfehler habe ich 300Euro für zwei Monate nicht erhalten. Macht unterm Strich 300Euro Minus.

    Ja der AG fordert Geld zurück weil ich von 40 auf 35 Stunden gewechselt bin. Ich habe es selber den Ag gemeldet und der hat daruafhin einer Rückforderung geschrieben am 31.8. Die Rückforderung wird mit der nächsten Lohnabrechnung im September verechnet. Das Jobcenter hat das Schreiben incl. "Vorablohnabrechnung" von uns erhalten und wurde somit auch gleich am 31.8 informiert. Heute am 5.9 kam die falsche Berechnung vom Amt.

    Die Rückzahlungsaufforderung vom Ag ist vom Freitag den 31.7 und wurde von uns auch am Freitag eingereicht.

    Heute am Mittwoch den 5.8 kam der Bescheid vom Jobcenter mit dem zu hoch berechnetem Einkommen.

    Mit der Jobaufnahme meine Frau am 1.9 sind wir nicht mehr auf Alg2 angewiesen. Sonst wäre es bestimmt einfach gewesen und beim nächsten Bescheid berücksichtigt.Das Jobcenter weiß seit guten 6 Wochen über die Arbeitsaufnahme meiner Frau bescheid.

    Hallo.

    Ich benötige eure Hilfe bei einer wichtigen Frage.

    Ich bin berufstätig und meine Frau ist arbeitslos und bekommt Alg2, zusammen also eine Aufstockung für unsere Familie.


    Nun hat sich der Fall ertragen das ich am 1.7.2018 von 40 Wochenstunden auf 35 Wochenstunden gewechselt habe.

    Leider hat mein Arbeitgeber das bei der Lohnabrechnung er jetzt im September gemerkt.

    Ich habe also 2 Monate ein zu hohes Einkommen bekommen. Das zu viel gezahlte Geld, wird mir in der September Abrechnung wieder abgezogen. Das habe ich schon schriftlich bekommen.

    Nun hat aber das Jobcenter für Juli und August die zu hohe Abrechnung als Grundlage genommen und und daraus zu wenig Alg2 berechnet.

    Das das Geld nächsten Monat zurück gezahlt werden muss, interessiert das Amt nicht, da meine Frau ab dem 1.9.2018 wieder eine Arbeit aufgenommen hat.

    Das kann doch nicht rechtens sein, durch einen Fehler meines Arbeitgebers fehlen mir nun das zu wenig gezahlte Geld vom Amt.

    Was kann ich nun tun um an das Geld zu kommen?


    Danke im voraus für die Antworten.


    LG STEFAN