Beiträge von senorita7777

    muss man Renovierungsarbeiten melden???


    An einen früheren Termin habe ich auch schon gedacht,aber ich glaube mich erinnern zu können,dass die Dame im September Urlaub macht---sowas hat sie am 7.8.gesagt.


    Das mit dem Hausbesuch kam wegen der Fallmanagerin ins rollen,als ich am 3.7.meinen Antrag auf Weiterbewilligung abgegeben habe.

    Am nächsten Tag waren die Damen irgendwie "total passend"da,es sah wirklich schrecklich aus.


    Die FM hat geschrieben im November wäre ich wieder daheim eingezogen,um meine Mutter zu pflegen.

    Ein MISSVERSTÄNDNIS!!!

    Meine Mama hatte 2013 den Schlaganfall und in diesem Zusammenhang könnte ich erwähnt haben,dass ich wieder zu Haus eingezogen bin um sie zu pflegen.

    Seit 2017 bekomme ich erst Miete und Regelsatz.

    Im November 2017 ging es um die Höherstufung des Pflegegrads das hat sie wahrscheinlich falsch niedergeschrieben,das Schreiben wurde auch nicht von mir unterschrieben.

    Doch die "Hausbesuchdame" hat mir das Schreiben vorgelesen und nachdem ich ihr sagte,dass hier ein Missverständnis vorliegen müsste,wurde sie recht schnippisch und frage mich, ob ich meine FM der Lüge bezichtigen würde.

    Natürlich nicht,aber sie muss etwas falsch verstanden haben,warum sollte ich meine Wohnung aufgegeben haben um wieder in mein "Kinderzimmer"einzuziehen?

    Wahrscheinlich glaubte sie der Schlaganfall wäre erst 2017 gewesen.


    Meine Idee wäre einen Termin mit meiner FM zu machen,egal ob die andere Dame dabei ist oder Urlaub hat.Ursprünglich wollte ich mit beiden am 27.9. sprechen um alles aufzuklären.



    Nur ist es denn strafbar oder kann man jemand anzeigen,weil er seine Wohnung renviert?

    Ich habe im Nebenhaus/Nachbarhaus ist angebaut vielleicht 8-10xübernachtet.

    zur abschliessenden Klärung werde ich gebeten am 27.9.um 8.00 Uhr zu kommen.


    Leistungen zur Sicherung des Lebensuntehalts nach dem 2.Buch Sozialgesetzbuch(SGBII)


    Was genau geklärt werden soll,keine Ahnung!


    Es würde mir persönlich schon weiter helfen,wenn jemand auf meine 1000 hypothetischen Fragen antworten würde.Manchmal zweifele ich nämlich an meinem gesunden Menschenverstand.

    Ändern können die Mitglieder im Forum alle nichts an meiner Situation!!!


    Mir der Miete steht unter //13 und wenn das für den 27.8.gilt,müsste das auch für den 27.9. so sein.

    beim letzten Termin hat die Dame mir gesagt,dass die Miete nachbezahlt würde,und in diesem Forum hat man mir geschrieben,dass die Miete nachbezahlt werden würde.

    Mein Vermieter will ich mitnehmen,weil er irgendwie durch die Renovierung erst diese Situation veruracht hat.Das ist meine Idee und die Miete ist bestimmt nicht bezahlt worden,sonst hätte man mir das mitgeteilt.Aber natürlich werde ich das prüfen und gegebenfalls den Dauerauftrag kündigen,da ja am 27.09.bestimmt das Geld wieder nicht unterwegs ist,wie hier im Forum geschrieben.


    Bin vollkommen genervt,weil ich überhaupt nicht erkennen kann,was ich falsch gemacht haben könnte.Die hypotetische Frage sollte nur Licht in die Situation bringen.Wie ist es denn,wenn ich einen Freund im gleichen Ort habe und oft bei ihm schlafe?Brauche ich dann keine Wohnung?Tagsüber bin ich ja in meinem Eternhaus um meine Mutter zu pflegen.Wozu dann eine Wohnung???

    Ich habe tatsächlich heute morgen Post vom Jobcenter.

    Die Unterlagen mit der Nebenkostenabrechnung zurück.

    Die Angelegenheit müsste noch geprüft werden.

    Termin im Jobcenter für 27.9. mir wurde heiß,heute ist ja der 27. aber noch August.Also in 4 Wochen.

    Bei Rückfragen steht man mir selbstverständlich zur Verfügung.

    Da ich wirklich überhaupt nicht verstehe,was ich eigentlich falsch gemacht haben könnte,rufe ich auch nicht an.

    Die Miete müsste nachgezahlt werden,mein Vermieter macht kein Stress und wird auch mit mir zum Termin kommen.


    Noch eine Frage habe ich,wenn es draussen wunderbar warm ist und ich 2 Wochen im Garten hinter dem Haus schlafen würde,kann man mir dann die Miete nicht für den kompletten Monat zahlen,mit der Begründung ich habe ja den halben Monat nicht in meiner Wohnung geschlafen,so irre kommt es mir vor mit der Renovierung.Die Wohnung war nie unbewohnbar!Nur ein "Luxus"Angebot mit der kompletten Renovierung und der Übernachtung im Nebenhaus,wenn die Möglichkeit nicht bestanden hätte,wäre Zimmer für Zimmer gemacht worden.

    Meine Fallmanagerin hat aber irgend etwas falsch verstanden,als ich ihr im Januar den Bescheid gebracht habe,dass meine Mutter Pflegegrad 3 hat.Damals schrieb sie ich wäre wieder zu Haus eingezogen um meine Mama zu pflegen. Die Dame (vom Hausbesuch) erklärte mir,dass der Verdacht mit dem nicht in meiner Wohnung wohnen,daher gekommen wäre.Ich habe dann eine Erklärung abgegeben,dass es sich um ein Missverständnis handeln muss und unterschrieben.


    Auch Pauschal Nebenkosten setzen sich aus Jahresabrechnungen oder qm oder Person oder Verbrauch (Heizöl)Wasser usw.zusammen.Das hat mir der Vermieter aufgeschlüsselt mit Abrechnungen/Nachweisen.Eigentlich ist es, wie du sagst,möglicherweise nur eine Forderung um zu sehen,was ich verbraucht habe.Ich verstehe es auch nicht,aber es nervt.

    Mit meinem Vermieter habe ich keinen Stress ,Miete kalt und 100 Euro Nebenkosten für 3 Jahre fest.


    Ich darf doch etwas Geld auf meinem Konto haben,oder?

    Wieso sollte ich gefragt werden,wie ich meinen Lebensunterhalt bestreite?

    Ich bin so erzogen,dass ich einen "Notgroschen" haben will! Dafür verzichte ich lieber auf einiges (Kultur)usw. und obwohl ich mich bestimmt unbeliebt mache,(Jens Spahn) man /ich kann mit dem Regelsatz auskommen und sogar noch einen Notgroschen haben.


    Schönes Wochende


    Sätze zum Beitrag hinzugefügt und

    einen Beitrag gelöscht.

    Grace

    Vielen Dank

    ich werde noch etwas warten,aber spätestens nächste Woche mit meiner Fallmanagerin einen Termin machen,damit die September Miete wieder bezahlt wird.


    Die Nebenkosten Forderung mit Nachweisen verstehe ich auch nicht,denn es ist eine Pauschal Zahlung von 100 Euro abgemacht und die gilt fest für 3 Jahre.Normalerweise dürfte das doch nur von Interesse sein,wenn ich eine Rück oder Nachzahlung bekommen würde,oder?

    Muss man immer eine genaue Nebenkostenabrechnung abgeben?


    Da ich erst seit Januar 2017 arbeitslos bin und Miete bezahlt bekomme kenne ich das nicht.Der Weiterbewilligungsantrag war vollständig und an meiner Situation hat sich wahrheitsgemäss nichts verändert,nur die Renovierung habe ich nicht erwähnt.

    Der Vermieter machte ja alles und ich musste überhaupt nichts bezahlen.Eine neue Küche und neue Fliesen usw.die Wohnung war möbeliert,jedoch mit einer alten Küche.


    Deine Vermutung kann fast nicht stimmen,weil ich täglich in meiner Wohnung war,nur nachts wollte ich nicht in dem Chaos schlafen,zumal kurz auch das Bett abgeschlagen wurde um streichen zu können.


    Nochmals lieben Dank für die Antwort

    am 3.Juli Weiterbewilligungsantrag abgegeben

    am 4.Juli Hausbesuch Mitteilung es wird geprüft

    am 30.Juli Termin im Jobcenter

    bis 21.August Nebenkosten Abrechnung für 2017 abgegeben

    seit dem nichts mehr


    Die Renovierung hat Mitte Mai begonnen und ist seit Anfang August beendet,schlafe schon seit Mitte Juli wieder in meiner Wohnung,eigentlich 2-3Tage nachdem die Damen da waren,obwohl noch nicht alles fertig war.


    Die Miete wurde anscheinend direkt nach dem Hausbesuch nicht weiter bezahlt.Gemerkt habe ich das erst als ich auf der Bank war ,Dauerauftrag Miete läuft natürlich weiter,denn ich will meine sehr günstige Wohnung nicht verlieren.


    Ich verstehe halt absolut nicht,warum überhaupt ein Hausbesuch stattgefunden hat,wieso die Weiterbewilligung erteilt wurde,doch die Miete nicht bezahlt wird.Die Wohnung kostet warm 340Euro 240 kalt 100 Nebenkosten pauschal.Ich muss doch nicht immer in meiner Wohnung nächtigen,ich kann doch auch einmal ausweichen,weil zum Beispiel diese Renovierung nötig wurde,oder???


    Vielleicht kennt sich da jemand besser aus,als ich,mein Menschenverstand sagt mir,dass es keinen Grund gibt mir direkt die Miete zu streichen.

    Ich kann ja nicht einfach die Miete nicht mehr bezahlen,nur weil die Wohnung renoviert wird.


    Es war nur ein nettes Angebot die gesamte Wohnung neu zu streichen, damit ich nicht unbedingt in dem Renovierungschaos schlafen musste,nächtigte ich im Gästezimmer.Die 2Damen kamen genau "richtig",alles stand auf dem Kopf und die beiden waren extrem überheblich,stellten seltsame Fragen,wie wann sind sie ausgezogen,so können sie doch hier nicht wohnen usw.Nachdem ich ihnen alles erklärt und erzählt habe waren sie immer noch komisch,mein Vermieter war arbeiten,sonst hätte ich ihn gebeten die Situation zu erklären.

    Ich bin mittlerweile schon so "klein"ich meine ich habe durch die Arbeitslosigkeit überhaupt kein Selbstbewusstsein mehr,entwickele Schuldgefühle,wo ich überhaupt keine haben müsste.

    Meine Mutter hatte einen Herztumor und einen Schlaganfall Pflegegrad 3,da ich gerade meinen Job verloren habe,pflege ich sie.Sie können mir glauben,abends weiss ich was ich gemacht habe,aber die Situation abhängig vom Jobcenter zu sein kann ich kaum ertragen.Nun auch noch der Eingriff in meine Privatsphäre.Natürlich könnte ich einfach nachfragen,muss ich auch,aber es fällt mir sehr schwer,doch sie haben es auf den Punkt gebracht,einfach nachfragen ist die Lösung.


    Vielen lieben Dank für ihre Antwort

    wer kann mir weiter helfen?Ich habe den weiterbewilligungsantrag beim jobcenter abgegeben,am tag darauf kamen 2 damen zum hausbesuch.meine wohnung stand im renovierungsmodus da,man bezweifelte dass ich dort schlafe und das stimmt auch,denn mein vermieter hat mir angeboten im nebenhaus in seinem gästezimmer zu übernachten bis die renovierung fertig ist.er führt die arbeiten durch neue küche,leitungen usw.

    Man hat mir die miete seit dem hausbesuch nicht mehr bezahlt,verlangte eine nebenkostenabrechnung von mir/meinem vermieter,diese habe ich abgegeben.nun warte ich auf eine reaktion.was soll ich tun?die miete habe ich von meinem geld weiterbezahlt,aber langsam wird es eng.

    für eure antworten wäre ich dankbar.