Beiträge von Martial

    Hallo


    Erstmal vielen Dank an die Moderatoren für die hilfreichen Erklärungen über das Verfahren. Ich habe heute die Genehmigung der Ausbildungsbeihilfe erhalten, aber es ist so.


    1. Es heißt in der Zusammenfassung ( nach der Berechnung der Ausbildungsbeihilfe): ,,der normale Gesamtbedarf eines Studenten bzw. eines Azubis beträgt 749 Euro''.

    2. Ich werde nur die Differenz zwischen dem Gesamtbedarf (749 Euro) und meiner Nettovergütung (622 Euro) - also 145 Euro kriegen. Finde ich schon in Ordnung, aber

    3. Die eingereichten Nachweisen über die Miete und die Fahrkosten zur Ausbildungsstelle und zur Schule wurden nicht mit einbezogen. Die finanzielle Hilfe bedeckt knapp nur die Fahrkosten zur Ausbildungsstelle.


    Es heißt im Text, ich darf einen Widerspruch gegen den Bescheid binnen eines Monaten einreichen. Bevor es weitergeht, möchte ich wissen, ob der Rest ( Fahrkosten zur Schule und Miete) miteinbezogen sein soll.


    Beste Grüße


    Mars

    Ich war schon bei den Ausländerbehörden mit dem Ausbildungsvertrag. Der Mann hat gesagt, ich darf prinzipiell die Ausbildung machen, aber er soll auf die Zustimmung der Bundesagentur im Kauf nehmen. So habe ich ein Formular ausgefüllt für die Zustimmung der Bundesagentur, nachdem die Ausbildungsstätte unterschrieben hat. Ich warte immer noch. Die Ausbildungsstätte hat schon ja gesagt.

    Im falle wo die BA nein sagt (was ich nicht hoffe), kann ich was anders unternehmen oder die Antwort der Bundesagentur ist un widerruflich?

    Anmerkung auf dem Aufenthaltstitel zum Aufenthaltserlaubnis : 18 ABS. 3. Ich soll meinen Aufenthaltstitel immer wieder verlängern.


    Ich fange eigentlich meine Ausbildung (betrieblich) am 1. September an. Ich bin bei der Wohnungssuche nur auf Ablehnungen gestoßen. Da ich keine Wohnung gefunden habe, hat eine Bekannte ihre Freunde kontaktiert und ich darf abwechselnd 2 Monate bei jedem Freud verbringen, wenn ich solang keine Wohnung finde. Die wohnen aber außerhalb München und ich werde die Miete zahlen. Die Fahrkosten dazu gerechnet werde ich mit der Ausbildungsvergütung nicht auskommen, deshalb möchte ich die BAB beantragen.


    Ich leiste bis Ende August meinen Freiwilligendienst ab und kam im Jahre 2016 nach Deutschland Dank einem Stipendium und habe 1 Jahr lang als Sprachassistent an einem Gymnasium gearbeitet. Ich komme aus der Elfenbeinküste.

    Ich bin 32 Jahre Alt und Ausländer. Meine Eltern wohnen in Afrika. Ich werde eine betriebliche Ausbildung, keine duale Ausbildung in München machen. Ich habe keine Wohnung gefunden. ich werde bei unterschiedlichen Familien in Folge wohnen, bis ich eine Wohnung finde (2 Monate bei jeder Familie). Insgesamt 5 Familien außerhalb München, aber ich werde die Miete zahlen.

    Hallo an alle,


    Für meine Ausbildung möchte ich die Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. im Falle wo es klappt:

    1- darf ich immer noch ein Sparbuch auf meiner Bank haben?

    2-muss nur die Ausbildungsvergütung in dem Kontoauszug stehen, wenn er von der Bundesagentur verlangt wird?

    3-Ab wann werde ich Beihilfe zurückzahlen?


    Beste Grüße


    Martial

    Guten Abend an alle. Im September fange ich meine Ausbildung (Kaufmann im Gesundheitswesen) in München an und möchte wissen inwiefern ich Hartz 4 beantragen kann, da die Vergütung nicht ausreichen wird für Miete und Lebensunterhalt. Ich bin Ivorer (Westafrika) und Freiwillige. Ich bin seit 2016 in Deutschland.


    Beste Grüße


    Martial