Beiträge von Lec

    Das heisst wir würde das alles haben:


    Meine Einnahmen: Selbständigkeit 100€ + 400€ Mini Job

    Freundin Einnahmen: Vollzeit 1100€ + 194 Kindergeld + 270€


    + 6 Monate 625€ und danach 395€


    Alles zusammen: ca 2000€ Monatlich hätten wir zu dritt zum Leben!?

    Hallo meine lieben Forenmitglieder.


    Die Situation sieht folgendermassen aus. Ich möchte mit meiner Freundin + Kind (nicht mein Kind) in eine Wohnung in Bremen zusammen ziehen!

    Leider bin ich ALG2 Aufstocker!

    Welche Kosten werden bewilligt?


    Die Wohnung: 80qm / 650€ Kalt / 850€ Warm


    Meine Einnahmen: Selbständigkeit 100€ + 400€ Mini Job

    Freundin Einnahmen: Vollzeit 1100€ + 194 Kindergeld + 270€ Unterhaltskosten vom richtigen Vater


    Wird das Amt das genehmigen überhaupt? Wir planen nämlich noch ein Kind! Was wird bewilligt?


    Vielen lieben Dank an euch!

    Hallo,


    willst oder kannst du das nicht verstehen? Wenn Du durch die Rentenzahlungen bisher später eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen würdest, wäre eine freiwillige RV sinnvoll. Wenn Deine Rente aber absehbar unterhalb der Grundsicherung liegen würde, würde eine freiwillige RV keinen oder wenig Sinn machen, weil Du bei Bezug von AL II kaum entscheidende Beiträge leisten kannst.


    Gruß

    ach . so wie ich das verstehe muss ich einen Bestimmten Betrag einzahlen um später nur von der Rente leben zu können! Könnte ich nicht zb das komplette Einkommen von der Selbständigkeit in die Rentenversicherung einzahlen??

    Hallo meine Lieben,


    ich bekomme ALG2 (Aufstocker)


    Aushilsjob: 230€
    Selbständigkeit: 500€


    Beim letzten Ausfüllen der EKS Formulare habe ich gesehen das da irgendwas von Freiwiliigen Rentenbeiträgen aus Selbstständigkeit steht.


    Hat da jemand Erfahrung? Kann ich sowas beantragen? Kann ich aus meiner Selbständigkeit (Einkommen) Beiträge einzahlen?

    Nein, noch nicht! Die Sachbearbeiterin redet von: Das Verfahren mit der Rentenversicherung is nicht abgeschlossen, die Rentenversicherung ist für dich zuständig, LOL! Und die Rentenversicherung sagt, wir haben dir eine Umschulung gegeben, jetzt is das Jobcenter für dich zuständig! Wir haben getan was wir konnten!


    Seit dem ich das gehört habe...wie die mit mir rumspielen, wurde mir vieles klar...wie das hier abläuft in Deutschland! Die haben alle garkein bock auf uns (das mal am Rande)


    Wird das passieren nach 4 jahren? Amtsartzt Jobcenter oder wie? oder muss ich selbe antrag stellen, falls es dazukommt das sie mir was andrehen wollen!?

    Hey meine Lieben ich leide am Bandscheibenvorfall, war auch diesbezüglich in der Reha (Rentenversicherung) , dort wurde alles nachgewiesen!


    -Habe hinterher eine Umschulung zum Tontechniker bekommen (über die Rentenversicherung)
    -Arbeite jetzt in einem Minijobsverhältniss 9 std die Woche (funktioniert auch) und ist auch im Tontechnischen Bereich (jedoch keine anstrengende Arbeit)
    -Kann aber in dem Bereich keine Vollzeitätigkeit finden, geschweige das ich das 8 std hinbekomme mit meiner kaputten Bandscheibe.


    -Meine Sachbearbeiterin ist auch überfordert im Bereich Tontechnik, und ich spüre das die mir auch nicht wirklich helfen können und keine Jobs finden.


    -Nun Frage ich mich, bin ich noch vermittelbar? Ich kann ja nicht JEDE zumutbare Arbeit annehmen, und geschweige 8 std täglich arbeiten.


    -Die Sachbearbeiterin meinte nur, es sind ja schon 4 jahre vergangen und sie kommen mit ihrer Selbständigkeit auch nicht voran. Wir werden andere Zügel in Angriff nehmen meinte Sie nur. Also das ich mich für was anderes bewerben sollte...


    Was ist wenn ich die andere Arbeit nicht ausführen kann und 8 std nicht arbeiten kann?? Was passiert dann?