Beiträge von Traurige

    Ich sah die zwei Herren dann ans Auto gehen. Einer davon war auslaendischer Abstammung, er hielt ein Klemmbrett in der Hand. Der andere war ein aelterer Herr. Auch faellt mir die letzte Zeit auf, dass ein Auto oefters in meiner Strasse parkt, dass zuvor nie da war. Darin sitzt eine Frau, die immer telefoniert. Heute spatzierte sie telefonierend am Auto auf und ab. Hab mir mal das Autokennzeichen gemerkt.

    Es stand folgendes drin: Terminvereinabarung
    Sehr geehrte Frau xxx, nehmen Sie bitte zum Zweck einer Terminvereinbarung unter 01..... umgehend Kontakt zu mir auf. Beachten Sie dabei, dass der Anschluss nur zu den bueroueblichen Zeiten erreicht werden kann. (Buerozeiten stehen im uebrigen keine dabei).

    Hallo, ich wollte mich hier nochmal melden. Nachdem ich alles so gemacht habe wie besprochen, kam der Bewilligungsbescheid ohne weiteren Komentar. Nun hat es heute zum zweiten mal innerhalb kurzer Zeit bei mir an der Haustuer geklingelt. Ich mache grundsaetzlich keinem auf, den ich nicht kenne, da ich bisher schon zweimal bedroht worden bin. Nun ging ich zum Briefkasten und fand ein Brief vom JC xy, also nicht von meinem JC in meiner Stadt wo ich alles beantragt habe, sondern aus einer anderen ca. eine viertel Stunde Autofahrt entfernt. Mit der Bitte ich moechte mich umgehend bei einem Herr... melden, mit angegebener Handynummer, um einen Termin zu vereinbaren. Was soll ich tun? Was will man von mir? LG

    Das weiss und wusste ich alles. Auch komme ich jeder Forderung nach und gebe Erklaerung ab. Ich verstehe nur immer noch nicht, wieso und weshalb man nach Ausgaben fragt. Bei Einnahmen waere dies sicher nachvollziehbar. Die Sachbearbeiterin hat alles schriftlich sprich wie teuer die Wohnung ist, liegt er seit November 2015 vor. Sie betonte nochmal, dass es egal sei wie gross und wie teuer die Wohnung ist, so lange ich sie bestreiten kann. Mein Auto laeuft auch auf meinen Vater, was das JC ebenso weiss. Und da kann ich nicht von ihm verlangen, dass er den Rest der Miete auch noch zahlt. Wo wuerde hier das Problem der Unangemessenheit liegen, wenn ich die Moeglichkeit habe die den Rest der Miete zu bestreiten? Ich lebe sparsam, goenne mir kein Urlaub, gehe so gut wie nicht weg und kaufe mir keine teuren Kleider. Ob ich mein Geld nun darin oder in die Wohnung investiere ist doch egal oder?

    Ich ueberweise nicht mal so mal so siehe erster Beitrag heute. Ich ueberweise immer zum 1ten eines jeden Monats 387€ (der Betrag, der das JC zahlt). Die 200€ zahle ich immer zur Mitte eines jeden Monats. Also alles immer konstant, was auch meinen Auszuegen klar ersichtlich ist. Auf den Auszuegen sind diese Ausgaben auch immer mit dem Verwendungszweck "Miete" versehen.

    Ja natuerlich und mein Vater auch. Due Miete ist seither auch nicht teurer geworden. Den haben wir im November 2015 gemacht. Nur aus welchem Grund fragt das JC nach den 200€? Wen gehen denn meine Ausgaben etwas an? Oder ist das reine Schik...? Ich habe zur Zeit soviel um die Ohren und ich bin einfach nicht mehr belastbar. Wiege nur noch 45kg und habe heute Abend einen Ruhepuls von 130 und ich habe keine Lust im Krankenhaus zu landen. Ich habe nichts zu verbergen, bin zu jedem und allem immer ehrlich. Sollen lieber mal bei den jenigen nachforschen, die wirklich krumme Dinge drehen.

    Die Wohnung kostet insgesamt 659€. Meinem Vater genuegt es aber, wenn 587€ zahle sprich 200€ drauflege. Das erste halbe Jahr 2016 hat er den Rest komplett bezahlt, musste ihm daher auch nur 387€. Die Sachbearbeiterin wusste darueber auch bescheid. Sie sagte auch noch, es sei egal wie teuer die Wohnung ist, so lange ich sie bzw. mein Vater zahlen kann. Das JC zahlt eben nur die 387€, was auch voellig ok ist. Ich waer auch schon laengst ausgezogen, aber wegen meiner Krankheit ist mir ein Umzug zur Zeit nicht moeglich. Zumal es auch in meinem Umkreis kaum neue Wohnungen gibt aufgrund der hohen Zuwanderung.

    Hallo, ich wollte mich nochmal rueckmelden. Ich habe heute auf meinen Antrag hin Antwort vom JC erhalten. An der Ueberweisung, die ich fuer meinen Freund getaetigt habe, was ich auch erklaert habe, hat sich niemand gestoert. Jedoch an einem anderen Punkt, den ich N I C H T verstehe. Also seit dem Tod meiner Mama im Oktober 2015 hat mein Vater die Wohnung (ich lebete darin viele Jahre mit meiner Mutter) uebernommen. Ich bin Untermieter. Nun bekomme ich jeden Monat eine Aufstockung von 387€. Diesen Betrag ueberweise ich immer zum ersten an meinen Vater, den Rest von 200€ lege ich selbst drauf und ueberweise diesen zum 10ten eines jeden Monats. Mein Vater leitet dann alles an die Hauptvermieterin weiter. Nun will das Amt eine Erlaeuterung, warum ich an meinen zusaetzlich noch 200€ zahle. Warum wollen die das wissen? Meine Ausgaben koennen doch voellig egal sein. Und wenn ich die 200€ fuer Sextoys ausgeben wuerde, geht es das JC nix an. So langsam schwillt mir derb der Kamm. Wie ist nun hier vorzugehen?

    Ich jammere nicht, ich habe nur keine Nerven, da in meinem besch... Leben seit zwei Jahren alles schief laeuft. Und jedes mal ist es so, dass ich groesstenteils noch nicht mal etwas dafuer kann. Aber warum schreib ich das hier, ist schliesslich kein Psychologie-Forum. Danke Dir.

    Ich wusste nicht, dass Ueberweisungen als Freundschaftsdienst nicht erlaubt sind. Des weiteren hatte mein Freund innerhalb einem halben Jahr 2 Schlaganfaelle, wo ich ebenso fuer ihn Ueberweisungen taetigen musste, als er im KH war. Dann haette mich das JC bei Beantragung von Leistungen von Anfang an auch darauf hinweisen muessen. Ich finde das einfach nur schlimm und demuetigend. Nur weil viele Menschen das JC besch... werden alle ueber einen Kamm geschoren. Immerhin arbeite ich trotz schwerer Autoimmunkrankheit. Ich wuenschte, ich waere gesund und haette N I E Leistungen beantragen muessen. Danke fuer eure Hilfe.

    Hallo, ich glaube Du hast mich falsch verstanden, weil Du geschrieben hast, mein Freund haette an mich Geld ueberwiesen?! Ich erklaers nochmal kurz. Mein Freund hat mit 200€ in bar gegeben, die ich dann auf mein Konto eingezahlt habe und im gleichen Atemzug davon die Ueberweisung fuer ihn an XY getaetigt habe. Was wuerde passieren, wenn ich kein Schreiben beifuege?

    Vielen Dank fuer Deine Antwort. Ich weiss, es war ein Fehler, aber ich kann ja nachweisen, dass ich dieses Geld weiter ueberwiesen habe. Aufgrund meiner Krankheit bin ich im denken momentan etwas eingeschraenkt. Stress triggert meine Symptome und da ich mir den jetzt natuerlich mache, hat sich auch mein Zustand verschlechtert. Weiss mir momentan keinen Rat mehr was ich machen soll. Ich habe vor meiner Sachbearbeiterin sowieso Angst. Es ist der pure Horror. :( LG