Beiträge von Arme_Socke

    Hallo zusammen,


    ich habe noch Ende September 2017 die Leistungen für den Monat Oktober erhalten.
    Am 4.Oktober habe ich eine Stelle angenommen, von der ich am 30.10. das Gehalt erhalten habe.


    Dieses Gehalt ist meines Empfindens für den Monat November gedacht und sollte somit nicht mit den bereits gezahlten Leistungen vom Oktober anzurechnen sein.


    Die Überzahlung wird noch einmal geprüft nach eigener Stellungnahme.


    Ich bin sehr dankbar für Argumentationhilfen, so dass ich die bereits gezahlten Leistungen nicht zurückzahlen muss.
    Vielleicht kennt sich jemand damit aus.


    Vielen Dank

    Hallo liebe H4 Freunde,


    ich habe mich kürzlich, Beginn April 07, arbeitslos gemeldet.
    Da ich bereits zuvor arbeitslos war und es erheblich Zeit in Anspruch genommen hat, bis die erste Zahlung seitens des Jobcenters erfolgte, überwies mir meine Mutter 2000€ (als "Kredit" angegeben) auf mein Konto, damit ich nicht wieder 3 Monate ohne Geld da stehe.
    Natürlich hat das Amt Einsicht in meine Konten und weigert sich für den Monat April, in dem die Einnahme über 2000€ verbucht wurde, finanzielle Sicherung zu gewähren.


    Hat jemand Erfahrung mit einem ähnlichen Fall ? Würde mich über Hilfestellungen freuen bevor ich einen Anwalt aktiviere und anfange Energie, Zeit und evtl. Geld zu investieren...!


    Ist das Vorgehen des Amtes rechtens ?


    Vielen Dank
    Arme_Socke