Beiträge von arbloz

    Zunächst einmal danke an euch beiden für die Informationen. :D


    Besonders deine Geschichte @Huschdeguzel ist ja ziemlich heftig xD. Ich werde darauf acht geben das ich da nicht in irgendwelche Fallen hineinschlittere. Danke sehr.


    Ich war übrigens im Arbeitslosenzentrum (ALZ) bei mir in der Stadt und ich habe mich dort genauer informieren lassen.


    Die Beraterin hat ähnliches gesagt wie @Bass386. Also scheint es tatsächlich so zu sein. Es werden nicht die gesamten Bewerbungsunterlagen verteilt sondern eher nur Teile davon, die relevant sind.
    Weiter wurde mir erzählt das ich diese Jobangebote durch Personalvermittlungen nicht ablehnen darf (sonst Sanktionen).
    Zum Schluss habe ich noch ein Internetlink erhalten, wo ebenfalls Datenschutz-relevante Informationen rund um ALG2 zu finden sind: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Fragen_Antworten/FAQ_Arbeit_ArbeitslosengeldII/Arbeit_Arbeitslosengeld_table.html


    Ich werde aber noch zu Informationsveranstaltungen gehen. Also wenn ich noch mehr Informationen bekomme, dann werde ich das natürlich hier rein schreiben. :D


    Bis bald.

    Hallo Leute,


    momentan bin ich total am grübeln...


    Es geht darum, das ich bereits vom Jobcenter mehrere Stellenanzeigen per Post erhalten habe. Darauf habe ich mich beworben, allerdings sind das keine echten Stellenanzeigen, sondern Stellen die Personalvermittlungs-Unternehmen ausgeschrieben haben.


    Meine Frage lautet nun: Kann ich derartige Stellenanzeigen vom Jobcenter ablehnen? Mit der Begründung, das ich bezüglich des Datenschutzes nicht sicher sein kann wann, wieviel, was von meinen Bewerbungsunterlagen an welche Unternehmen verschickt werden. Ich möchte selbst Kontrolle darüber haben wo ich mich bei welchen Unternehmen direkt bewerbe.


    Personalvermittlungen funktionieren ja so, das man zunächst all seine Bewerbungsunterlagen denen zuschickt und anschließend besprechen die das Vorgehen. Anschließend schicken die in meinem Namen Bewerbungen an Unternehmen raus. Aber genau das möchte ich nicht. Weil ich dann eben keine Kontrolle darüber mehr habe wo meine Daten herumfliegen.


    Kennt sich da einer vielleicht mit der Rechtslage aus? Kann ich solche Stellenanzeigen (wo ein Personalvermittler dazwischen steht) ablehnen?


    Ich bedanke mich schonmal sehr für eure Hilfe. :)