Beiträge von Huschdeguzel

    Hallo. :-)


    Ich sollte mich nochmal mit den Ergebnissen melden, hab es nur durch den Stress vergessen - ist ja bald soweit mit dem Umzug. :-)


    Es ist alles gut gegangen - die volle Miete mit Nebenkosten (dies mal leider ohne Strom, da seperater Zähler vorhanden ist)

    wird übernommen.


    Das heißt, ich habe eine Mietfläche von ca. 50 qm, 250 kalt und 80 Nebenkosten inklusive Heizkosten.


    In meinem Bericht steht, das ich eine Warmmiete von 345 Euro hätte haben dürfen,

    plus noch einmal ich glaube es waren 80 Euro für Heizkosten.


    Liebe Grüße.

    Ich weiß, 3 Monate im Vorraus. Ich könnte zum 1.9. in die neue Wohnung.

    Hatte gehofft, wenn ich vorher einen netten Nachmieter fände, mit dem mein aktueller Vermieter einverstanden wäre,

    das ich nicht doppelt bezahlen müsste. :-)

    Guten Morgen liebes Forum.


    Ich habe gerade mit dem Jobcenter telefoniert, und sie sagten, das sie mir aus Datenschutzrechtlichen Gründen nichts am Telefon sagen dürfen, aber sie konnte mir sagen, das bei mir eine Brutto - Kaltmiete von 350 Euro erlaubt sind plus 80 Euro für Heizkosten.


    Am Samstag war auch das Gespräch mit der neuen Vermieterin. Sie war sehr nett und hat gleich gesagt, ob das so in Ordnung geht von den Kosten, wegen der Übernahme. :-)

    Aber da ich ja schon mit Heizkosten 340 Euro habe, bin ich ja weit unter den angemessenen Kosten.


    Am Samstag kommt sie mit dem Mietvertrag, da lass ich sie alles rein schreiben und muss dann noch so eine Bescheinigung bringen mit sämtlichen Kosten, was das Jobcenter braucht.


    Stimmt das übrigens, das man, ohne doppelt zu bezahlen aus der alten Wohnung gehen darf, wenn man 3 annehmbare Vorschläge für die jetzige Wohnung hat? :-)


    Ganz liebe Grüße,

    das Huschdeguzele

    Hey Ameise.

    Ja, sie ist im selben Ort. :-)

    Meine Schwester hat mitbekommen, das die 1 Zimmerwohnung frei wird und meinte, es wäre so einfach für alle, da ich ja

    oft bei ihr bin. :-)

    Ja, das mit dem Strom weiß ich. Aber da ich nicht rauche, trinke oder ein Auto habe, ist das kein Problem für mich. :-)

    Hallo. 1f642.png


    Ich habe eine Frage bzgl. Unterkunft.

    Meine jetzige Wohnung ist 40qm groß kostet 210 kalt und 160 Nk. Insgesamt 370 Euro warm.

    Ist aber Strom schon dabei da Pauschalmiete.


    Jetzt könnte ich eine ca. 45 qm große Wohnung haben, in dem Haus wo meine Schwester wohnt.

    250 kalt und 90 NK. 340 Euro warm. Ohne Strom.


    Vor 3 Tagen habe ich einem Sachbearbeiter, mit dem ich schon in der Vergangenheit viel besprochen habe, eine Mail gesendet, er musste sie jedoch an jemand,

    der dieses Thema bearbeitet, weiterleiten. Ich hab leider von dieser Person aber noch keine Antwort erhalten, ob diese Wohnung angemessen wäre, aber morgen ist der Termin mit der neuen Vermieterin.

    Hier ist die Wohnungssuche echt mau und kann da schlecht warten.


    Ich brauche weder Renovierungskosten, Kaution oder Umzugskosten.

    Kennt sich jemand vielleicht mit der Wohnungsermessung aus und was mir im schlimmsten Falle droht? hmm


    Liebe Grüße.

    Ja, ich bin nur leider nicht sooft hier, eigentlich nur, wenn ich eine Frage habe.
    Ich wollte auch nicht nerven oder so...es ist nur sehr Nervzerrend alles, da das nicht die einzige Baustelle ist, und die Hitze noch dazu, da kann einem mal oben alles ausfallen.


    Ich werde mich melden, sobald ich von der ARGE eine Antwort erhalte. :)


    Herzliche Grüße.

    Ich habe soeben eine Antwort erhalten:


    Guten Tag, Frau *****,
    eine weitere Kostenübernahme über die Vertragssätze hinaus ist leider nicht möglich.
    Bitte haben Sie für diese Entscheidung Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen



    Dann hab ich wohl geloost....trotzdem herzlichen Dank für eure Hilfe. :)

    Weil der Mann gemeint hat, das meine Krankenkasse die Hörgeräte übernimmt,
    das wären glaube 700 oder 800 pro Ohr, deshalb profitiere ich von dem Nulltarifdingsbums
    und muss da nichts draufbezahlen.


    Aber diese Trockenstation, Batterien, Pflegesachen und der spezielle Schlauch
    fürs Gerät, meinte er, ginge extra... :(

    Hört sich jetzt vielleicht für andere echt mickrig an,
    aber aktuell wenn ich alles zusammenrechne, knapp 200 Euro.


    Es ist so, das man nicht weiß, ob die Geräte, die MICH persönlich nichts kosten,
    ausreichen, damit ich gut höre.
    Sagt zumindest der Hörgerätetyp, da mein rechtes Ohr schon 80% Hörverlust hat.
    (Was ich pers. nicht merke)


    Dieses Gerät, das er mir eigentlich empfiehlt würde insgesamt 1500€ kosten,
    findet aber mein Vater unsinnig, da ich sie eigentlich nur bei gewissen Situationen
    anziehe, wie zukünftige Arbeit, meine Familie die sich immer beschwert (Nachts höre ich zb. so gut wie überhaupt nichts) und so...


    Deshalb dreht es sich um den ersten Betrag.


    Lieben Gruß.

    Guten Abend. :)
    Ich habe eine Frage.
    Vor längerer Zeit bekam ich ein Darlehen des Jobcenters, um meine Mietkaution bezahlen zu können.
    Es gab nie Probleme, ich hab es ganz normal mit 10% zurück bezahlt und hatte
    auch noch nie eine Sanktion oder mir was zu Schulden kommen lassen.


    Jetzt habe ich ein kleines privates Schuldenproblem,
    und wollte wissen, ob jemand weiß, wenn es sich nicht um einen Führerschein,
    Elektrogeräte oder etwas im Haushalt handelt, ob es dadurch auch möglich wäre,
    ein Darlehen des Jobcenters zu bekommen?


    Ganz herzliche Grüße.

    So hat mir das halt mein Sachbearbeiter aus der Leistungsabteilung erzählt.
    Kann ich doch nichts dafür...
    Ich hab bestimmte Sachen für die Küche gebraucht - die gab es in dem Möbelhaus nicht.
    Demzufolge hat er mir gesagt, das die Person, mit der ich vom Möbelhaus gesprochen hatte,
    dem Jobcenter via Fax mitteilen soll, das diese Sachen nicht vorhanden sind, und dann wird
    mir ein angemessener Betrag ausbezahlt.
    Und so ist es nun mal gewesen!
    Mag sein, das du als Fachkraft dich da besser ausdrücken kannst.
    Ist halt scheinbar nicht jedes BL gleich.