Beiträge von Demlight

    Guten Tag liebe Gemeinde :),


    ich habe vor einigen Tagen einen "netten" Brief vom Amt für Arbeit und Soziales erhalten, in diesem Brief wird mir ganz schön gedroht, ich habe mich im Internet etwas über die s.g. Eingliederungsvereinbarung etwas Informiert und bin zu folgendem Schluss gekommen, das ich diese nicht Unterschreiben muss, obwohl es in dem Brief steht. Zur Sicherheit habe ich euch einmal den Brief komplett abgetippt, ich hoffe echt sehr das ihr mir dabei weiterhelfen könnt, und mir am besten noch sagen könnt wie ich mich verhalten soll, und wie ich vorgehen soll.


    Zudem konnte ich einige Fragen die mir noch offen waren durch google bislang nicht klären.


    Zu meiner Person, ich bin 28 Jahre jung, seit Dezember 2013 Arbeitslos, ich bekomme aufstockende leistungen von ALG2 da ich mit dem ALG1 nicht auf den bestimmten mindestsatz liege.


    Von ALG2 bekomme ich jeden Monat ca. 55€ Überwiesen, der Rest kommt vom Arbeitsamt, also ALG1.


    Nun habe ich diesen Brief hier erhalten:




    Nun meine Frage dazu:


    Muss ich diese nun wirklich nicht unterschreiben? Wenn nein, wie gehe ich am besten vor?


    ich habe mich bisher nirgendswo Beworben, was soll ich sagen?


    Ich habe noch nie solch einen Frechen Brief bekommen wie den o.g. , kann ich in sonst irgendeiner weise gegen das Amt vorgehen?


    Mir ist schon oft zu Ohren gekommen, dass Leute die sich gegen das Amt wehren, am ende zwar weiter Ihr Geld bekommen, sich aber dennoch TÄGLICH ( trotz vorhandenen Bankkonto ) einen Scheck abholen müssen, dürfen die das? Ist das nicht Schikane?


    Zudem bekomme ich wie schon gesagt ca 55€ von ALG2, trotzdem droht die "nette" Frau mir in diesem Brief eine Sanktion von 39.10€


    Zitat

    - Minderung des Ihnen zustehenden Arbeitslosengeldes 2 um 10 von Hundert des für Sie maßgebenden Regelbedarfs ( ohne vorherige Einkommensminderung ), d.h. Ihr Arbeitslosengeld 2 wird um einen Betrag von 39,10 € (391,00 € x 10%) gemindert,


    Die Frage hierzu lautet, dürfen die am Geld vom Arbeitsamt überhaupt ran gehen? Soweit ich weis nicht,oder?


    Ich danke schon einmal für´s lesen und die Antworten :)


    MfG