Beiträge von juniki

    Hallo 👋,


    mein 13jähriger Sohn wird demnächst zu seinem Vater ziehen. Sein Vater bezieht ALG II. Ich bin berufstätig. Nun meine Frage;


    ich habe gelesen, dass das JC den Kindesunterhalt errechnet. Grundsätzlich läuft das aber über die Düsseldorfer Tabelle, oder? Somit könnte ich das ja auch selber ausrechnen. Mir ist schon klar, dass die vom JC das nochmals nachrechnen. Darf ich dem Vater dann schon den Unterhalt überweisen oder muss ich warten, bis die mit ihrer Berechnung fertig sind?! Zudem wohnt auch noch unser großer gemeinsamer Sohn bei mir. Hier erhalte ich aktuell Unterhaltsvorschuss. Ich nehme aber an, dass dies jetzt aber nicht in der Düsseldorfer Tabelle von Vorteil ist?! Laut Tabelle müsste ich 420€ zahlen, also mehr als den Mindestunterhalt...durch unseren Sohn der bei mir lebt komme ich hier nicht in eine niedrigere Einkommensstufe??

    Danke schon einmal für Eure Hilfe 😊

    Halo zusammen,


    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe mich letzten Oktober von meinem Freund nach 14 Jahren getrennt. Wir haben 2 gemeinsame Söhne. Er hat eine neue Partnerin, ich einen neuen Partner. Er hat seit 2004 nie wieder regelmäßig gearbeitet. Bekommt also Hartz 4. Ich habe bisher eigentlich immer gearbeitet. Mache momentan ein bezahltes Praktikum, dass Voraussetzung für eine feste Stelle ist (hatte bisher immer befristete Stellen, die nach 2 Jahren nicht verlängert wurden :( ) und bekomme daher seit Juni auch aufstockend Hartz4.


    Nun kommt es mit dem Kindsvater immer wieder zu Disskussionen wegen der Besuchswochenenden. Er besteht darauf, dass ich ihm pro Kind und Tag 8€ für die Kinder gebe, da irgendeine Betreuerin vom Caritas gesagt hat, dass im dieses zusteht. Er hat bisher nicht einen Cent Unterhalt gezahlt, ich bekomme auch nur noch bis Oktober UHV für meinen kleinen Sohn (bei dem großen ist dies bereits ausgelaufen).
    Darf er soetwas fordern? Er begründet dies damit, dass ich Kindergeld für die Kinder erhalte. Zudem sagt er, dass mir das Jobcenter diese Summer für die Tage von dem was ich aufstockend erhalte abziehen würde?!
    Ich verstehe auch SEINE Situation, da man von dem normalen Regelsatz kaum leben kann aber ich persönlich finde 8€ am Tag schon recht viel.



    Nun zum nächsten Problem: Seine neue Freundin hat 4 Kinder. Sie ist bei ihrem Ex Mann ausgezogen, und hat die Kinder dort gelassen. Ist zu ihrem neuem Freund, also meinem Ex, gezogen. Die Dame gilt als seine Untermieterin. Sie teilen jedoch das Bett, es gibt keine getrennten Zimmer. Ist das rechtens im Sinne des SGB II?


    Schon einmal vielen Dank für Eure antworten!