Beiträge von miknuth1

    Man Junge, du bist noch Blutjung, Sieh zu, dass du dir eine krisenfeste Arbeit suchst, deine Fragerei lässt mich vermuten, dass du mit 20 gar nicht arbeiten willst, vielleicht sogar dein ganzes leben auf Kosten der Gemeinschaft durchziehen willst. Mit dieser Androhung von Gewalt will dir der Staat nur zeigen, dass du dich vor Arbeit nicht drücken kannst, also nimm an dieser Sceiß-Maßnahme teil und diskutiere nicht, was wäre wenn.
    Haben deine Eltern vielleicht bei deiner erziehung etwas falsch gemacht, die Frage wirft sich für mich auf.

    Hallo,
    Die Reaktion des TE auf meine Antwort spricht für sich - auf ernstgemeinte Hinweise auf Strafrechtsbestände und falsche rechtliche Schlußfolgerungen wird mit, nun ja, wiederum Unterstellungen geantwortet.
    Gruß!


    hallo hoppel, alter supermoderator,


    nehmen wir mal an, die datieren in der tat die becheide in der akte handschriftlich zurück, dann erfüllt das in jedem fall den tatbestand der urkundenfälschung und dafür kann auch ein sachbearbeiter eines ansonsten ehrlichen jobcenters schonmal 5 jahre einfahren.
    derjenige, der sowas dann nicht anzeigt, zahlt unter umständen schon mal ein paar euro wegen strafvereitelung - comprende.


    mit sozialistischem gruß
    michael knuth

    SnowMami, bezüglich der behandlungen liegst du jetzt total falsch, du bist hilfebedürftig, willst geld vom staat, dann hast du die verdammte pflicht, alles, aber eben auch alles zu tun, um deine gesundheit zu erhalten. wenn du behandlungen abbrichtst, tust du genau da gegenteil, dann kannst du entweder abbrechen und dir stehen dann keine staatlichen leistungen zu, oder du gibst dir mühe und bekommst leistungen - das leben ist nunmal für alle kein ponnyhof.


    lg michael

    also SnowMami,


    zunächst einmal, wenn du alle behandlungen bezüglich deiner depressionen einfach abbrichtst, weil du klüger bist als die ärzte - und - meinst - es bringt dir nichts, dann kannst du auch nicht mit irgendwelcher gnade beim jobcenter rechnen.
    wenn die dir eine maßnahme mit deutsch, mathe und hauswirtschaft anbietet, dann müsste dir das eigentlich als mutter wie ein geschenk gottes erscheinen, denn deutsch und mathe kann man immer brauchen - und in hauswirtschaft kann man dann auch vieles für sich selbst mitnehmen.
    ich hatte eine depressive als freundin, die hatte auch alle behandlungen abgebrochen, konnte aber vor entkräftung ihrer nerven nicht einmal eine beutelsuppe kochen.
    das jobcenter bezahlt für dich und dein kind den lebensunterhalt, da müsste dir doch die logik kommen, dass die auch bestimmen, was dir was bringt und was eben nicht, in jedem fall haben die eine klare ansage gemacht, wenn du dich nicht dran hätst, werdeen sie euch die leistung um 30 % kürzen, womit wir wieder bei der beutelsuppe sind.


    lg michael