Angebot bekommen

  • Hallo an alle, ich war am Freitag in der Stadt bei uns in einem Laden für Nagelgesign, die auch Schulungen anbieten. Ich habe mich mit der Dame etwas verquatscht und sie schaute sich meine gemachten Nägel an ( die Modellage hab ich selber gemacht...ist so ein Hobby von mir seit über 6 Jahren...hatte damals eine Basisschulung dafür gemacht und sie selber bezahlt ). Sie hat mir dann ein Angebot gemacht, dass sie mir einen Tisch vermieten könnte, wenn sie eine meiner Arbeiten an ihren Nägel sehen würde ( es ist eigentlich ein Vertrieb für Nagelkosmetik "Heaven Nails" und die hatten sehr viele Anfragen gehabt, ob die Nagelmodellagen anbieten ). Problem ist halt, die konnten es ( noch ) nicht anbieten, da keiner sich dafür bereit erklärt hat. Sie sagte auch, dass sie dann die ganzen Leute auf mich verteilen würde und ich hätte wieder Arbeit. Jetzt meine Frage, würde mir das Arbeitsamt ( ich beziehe im Moment Hartz4 und bin seit März arbeitslos ) eine weitere Schulung bezahlen? Ich mein es ist ja dann ein Ausweg aus der Arbeitslosigkeit und ich kann/will mich dann auch selbstständig machen bei der Firma Heaven Nails...also liege ich dem Staat dann auch nicht auf der Tasche. Gibt es da eine Möglickeit, dass die Arge mir die Weiterbildung bezahlt? Vielleicht kennt sich ja einer mit der Arge in Lemgo aus und kann mir in dieser Sache weiterhelfen.

  • Hallo Unheilige,


    wenn die Schulung Aussicht auf Erfolg hat, die aus der Arbeitslosigkeit zu bekommen, dann sehe ich da keine Probleme. Hier müsstest du aber natürlich beim Amt vortragen, wie sicher das mit deiner Tätigkeit nach der Schulung ist, denn eine Selbständigkeit bedeutet nicht, dass du dauerhaft auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen kannst. Auch ist die Schulung dafür keine Garantie.


    Dies ist aber nicht unbedingt eine Frage, die hier im Forum geklärt werden kann. Du solltest deinen Fall bei deinem Sachbearbeiter vortragen. Eigentlich ist es ja positiv, da du deine Chancen nutzt, um wieder Arbeit zu finden.


    Viel Glück und LG


    Tinchen

  • Hallo,


    Zitat

    23 Hits und keiner Antwortet. Gut, sagt mir dann schon alles!!!!


    Und was sagt dir das? Was überhaupt ist das eine Reaktion? Du hast die Frage gestern reingestellt - vielleicht solltest Du anstatt solch sinnlosen Kommentare abzugeben Dich einfach mal ein bißchen in Geduld üben. :-(


    Gruß!



  • Dass mir keiner helfen will/kann. Mein Kommentar sehe ich nicht als sinnlos, weil hier wird praktisch eine Arbeit vor die Nase gelegt und ich mein, die Arge will doch, dass man sich selbstständig um Arbeit bemüht, oder nicht?


  • Ja die Selbstständigkeit wird dann ja bei denen im Hause sein. Es ist ja eigentlich ein Vertrieb für Nagelkosmetik, also könnte ich dort ja noch zusätzlich arbeiten im Verkauf und Kundenberatung. Ist eigentlich das Beste, was einem passieren kann oder nicht? Ich mein wenn man das Angebot schon bekommt und es einem nur so vor die Füsse gelegt wird, werd ich ja nicht bei der Arge auf taube Ohren stossen, oder?



    Hoppel, die Aussage war nicht böse von mir gemeint, es zerrt nur langsam an meinen Kräften...die Arbeitslosigkeit. Was mir droht, wenn die Arge sich quer stellt sind sinnlose Maßnahmen. Und da ich schwer vermittelbar bin ( wegen meinem Rücken....ich darf nur leichte Arbeiten ausüben und bis 3kg heben und meiner kronischen Handekzeme ), finden die für mich nicht so schnell eine Arbeit. Das kenn ich noch von damals von meinem Mann und im Endeffekt hat man vielleicht für ein halbes Jahr Arbeit und dann steht man wieder da und sitzt wieder ein paar Jahre zu Hause. Genau davor hab ich Angst, dass ich dann keine Arbeit habe. Meine Ausbildung musste ich abbrechen, wegen meinen Eltern ( habe mich damals ja auch durch dieses Forum durch gefragr, wie es denn ausschaut...Unterhalt u.s.w. ). Der Unterhalt ist nie gekommen, habe mich an das Bafögamt gewandt, die haben meine Eltern angeschrieben, angehört und das Ende vom Lied war, dass meine Eltern bei mir an der Tür standen und mir immer wieder Drohungen machte und ich dann doch keinen Unterhalt bekam bis ich dann in eine tiefe Depression fiel und nicht mehr zur Ausbildung konnte. Wie denn auch...ich wusste ja schon gar nicht wo vorne und hinten ist.