Beitrag zur privaten Krankenversicherung

  • Ich bekomme 359,.€ vom Amt und muß aber davon meine PBeaKK den betrag von 379,74€ bezahlen. dafür bekomme ich dann den normalen satz von 170,€ dazu erstattet.so bleibt mir ein Betrag von 150,.€ überig wovon ich leben soll mit den zusätzlichen laufenden Unkosten die man noch hat,Versicherung, Telef. usw. also das mir so gut wie nichts zum leben bleibt. Ist das rechtens oder kann man da etwas machen ?

  • Hi Dorle,


    Ich bin jetzt kein experte, aber eine Private Krankenversicherung ist ein Luxus den man nicht haben MUSS, also wenn du mehr geld willst solltest du eine Normale Krankenkasse nehmen, die du dann auch Finanziert bekommst, heisst also: Das Amt MUSS dir definitiv nichts dazuzahlen, es ist ein zusatzluxus. Du hast dich frei dazu entschieden eine Private zu nehmen.


    Falls ich falsch bin Korregiert mich



    Gruß!

  • Hallo,


    sollte ein Wechsel in eine günstigere Tarifgruppe oder in eine gesetzliche Versicherung nachweisbar nicht möglich sein, kannst Du einen Antrag auf atypischen und regelmäßigen Sonderbedarf stellen. Dies geschieht formlos bei Deiner ARGE.


    Gruß!