Anrechnung von Einkommen der Kinder (nicht mehr im Haushalt lebend)

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage. Meine Mutter arbeitet nicht, mein Vater schon. Vieles deutet aber darauf hin, dass er in naher Zukunft arbeitslos wird. Zunächst einmal würde er ja dann Arbeitslosengeld I bekommen und danach dann Hartz IV. Mein Freund und ich wohnen zusammen und wollen im nächsten Jahr heiraten.
    Nun zu meiner Frage: Gibt es eine Möglichkeit, dass bei der Beantragung von Arbeitslosengeld II bzw. Hartz IV mein Einkommmen bzw. dann sogar das meines Ehemanns mit einbezogen werden kann? Und wir meine Eltern dann unterstürzen müssen? Ich selber habe durch Bafög Schulden, aber mein Freund hat schon ein paar Ersparnisse.


    Kann mir hier jemand eine Info geben oder mir sagen, wo ich etwas dazu finde...es wäre in jedem Fall ein Grund nicht zu heiraten...was natürlich sehr schade wäre...


    Danke schonmal

  • Hallo,


    wenn Ihr keine Haushaltsgemeinschaft mit den Eltern bildet wird auch Euer Geld nicht bei dem ALG II der Eltern angerechnet.


    Zitat

    Kann man dazu irgendwas nachlesen?


    Nein.


    Gruß!

  • Hallo,


    ich habe so ähnliche Situation! ich beende grad meine ausbildung zur bürokauffrau und bin mit meinem freund, der ein festes einkommen bezieht zusammen gezogen...


    meine mutter erhält Hartz IV!


    Hier meine frage:
    Wenn ich jetzt ein festes Einkommen, sagen wir ma 1000 € netto verdienen werde, muss ich meine mutter mit finanazieren?


    dankeschön schonmal


    LG

  • Danke für die schnelle antwort!!!


    ist es ganz sicher...oder muss man ab einem bestimmten Einkommen, doch mitfinanzieren?:confused: