zweckgebundenes Darlehen zurückzahlen

  • Ich habe während meiner Anfangszeit als ALG II Empfänger ein Darlehen meines Vaters bekommen für die Anschaffung eines Laptops zur Ausübung meiner Tätigkeit als freiberuflicher. Diese Tätigkeit wurde dann auch 3 Monate später im Satus Existenzgründer mit einem Zuschuss für Software und einem zusätzlichen Existenzgründerzuschuß unterstützt. Nach cirka 2,5 Monaten nach erhalt dieses Darlehens und des Kaufes bekam ich eine dafür erwartete Einkommenssteuer Rückzahlung, die ich umgehend für die Tilgung dieses Darlehens verwendete.
    Ist dies rechtens? Mir wird nun vorgeworfen, ich habe Gelder nicht angegeben.

  • Hallo,


    Du hast mit allen Einnahmen vorrangig für Deinen eigenen Lebensunterhalt aufzukommen. Zu diesen Einnahmen gehören auch Steuerrückzahlungen. Dementsprechend hättest Du die Rückzahlung 1. nicht an Deinen Vater zahlen dürfen und 2. der ARGE als Einnahme melden müssen.


    Du mußt damit rechnen, daß Dir die Rückzahlung, auch wenn Du selbst sie nicht mehr zur Verfügung hast, auf das ALG II angerechnet wird.


    Gruß!