Lebensversicherung kündigen - Schulden bezahlen?!

  • Hallo alle zusammen,


    bin neu hier und muß Euch schon mit einer Frage belästigen.


    Mein Ehemann ist seit November 06 ohne Einkommen, ich habe ihn kürzlich genötigt, Alg II zu beantragen.


    Ich habe ein regelmäßiges Einkommen von ca. 1.300 Euro im Monat.


    Wir haben etwa 10.000 Euro Schulden (er 7.000, ich 3.000 Euro Miese auf dem Girokonto), außerdem sind wir mit dem Hypothekenzins vom Haus im Rückstand (2.500 Euro).


    Ich habe heute noch Unterlagen an die Sachbearbeiterin bei der ARGE gefaxt, da unser Faxgerät hier sich "verschluckt" hatte, habe ich telefonisch nachgefragt, ob alles angekommen sei.


    Die SB hat mir zu verstehen gegeben, das bei den Summen der Lebensversicherungen wohl erst diese zu verwerten seien, und der Antrag sehr wahrscheinlich abgelehnt wird.


    Von der Versicherungsgesellschaft bekomme ich aktuelle Auszüge zur Vorlage bei der ARGE zugesandt.


    Bekomme ich dann Schwierigkeiten, wenn ich bei einem abgelehnten Antrag die Schulden bezahle?! Sagt dann die ARGE, von dem Geld hätten Sie aber so und so lange leben können?!


    Die Zinsen von den Girokonten fressen uns nämlich auf...



    Liebe Grüße


    Karin

  • Also, es kann Euch keiner zwingen Schulden aufrecht zu erhalten, da die Zinsen wie gesagt höher werden. Vermögen wird mit den Schulden aufgerechnet, also kommen diese in jedem Fall in die Berechnung rein.


    Klar ist, dass die Lebensversicherung verwertet werden muss, dabei sind die Freibeträge zu beachten, die nach Alter gestaffelt werden.