Fehlen beim Termin im Jobcenter

  • Hallo. Ich bin neu hier.
    Bin 16 Jahre alt und habe gewissermaßen ein Problem.
    Ich habe schon zweimal einen Termin im Hanse Jobcenter Rostock gehabt u über mein Bewerberangebot und emine berufliche Situation zu sprechen. Allerdings konnte ich den Termin nicht in Anspruch nehmen, da ich zu den aufgeführten Zeiten meiner Schulpflicht nachgehen musste.
    Nun habe ich denen auch niht Bescheid geagt.
    Nun erhielt ich ein Schreiben, in dem ich die möglichkeit habe mich zu dem Sachverhalt zu äußern.
    Ansonsten werden die Leistungen zur Sicherug des Lebensunterhaltes nach dem Zweiten Buch Sozialbuch (SGB 2) gestrichen.
    Meine Frage also:
    Was sollte ich in diesem Fall schreiben?



    LG Älex

    Einmal editiert, zuletzt von Pikary ()

  • Naja, dass Du einen Termin beim Jobcenter hast wusstest Du ja sicherlich nicht von heute auf morgen. Es bleibt Dir ja nichts anderes übrig, als zu schreiben, dass Du Dich während dieser Zeit in der Schule aufgehalten hast (Du solltest auch tatsächlich da gewesen sein!) Für Dein unentschuldigtes Fehlen beim Termin solltest Du Dich auch entschuldigen und erwähnen, dass dies nie wieder vorkommen wird.

  • Mh okay.
    Kann cih vllt noch i-welche Anlgen hinzudügen,die das bestätigen (ne Schulbescheinigung?)
    Und wie sollte ich das am besten formulieren..?

  • Du brauchst keine Schulbescheinigung beizufügen. Ich denke, dass Du noch schulpflichtig bist, deswegen sagte ich ja, dass Du auch unbedingt in der Schule gewesen sein sollst.


    Tja...die Formulierung. Schreib einfach, dass Du den Termin aus Versehen vergessen hast und Dich zum genannten Zeitpunkt in der Schule befunden hast. Als Alternative kannst Du anbieten, Nachweise hierfür zu liefern, vorher aber nicht. Anschließend noch erwähnen, dass es Dir schrecklich Leid tut und es nie wieder vorkommen wird;)