U 25 - Wohngeld - ALG II - Fragen

  • Hi !


    Ich hätte da mal ein paar Fragen.
    Also ich bin unter 25 (19)und möchte eine Ausbildung als Tierpflegerin beginnen.
    Für diese Ausbildung sollte man aber vorher Praktika machen. Da aber die Praktika nicht bezahlt werden hab ich nun folgendes Problem.


    Ich bin von zu Hause ausgezogen weil ich mit meinen Eltern nicht mehr klarkomme was auch bedeutet, dass ich von ihnen keine finanzielle Hilfe bekomme (mein Vater ist auch arbeitslos bekommt kein H4 und meine Mutter verdient wenig).
    Ich war schon beim Amt und die meinten, ich bekomme den höchstsatz von 345€ minus das Kindergeld (ungefähr 150€), sagen wir also 200€.
    Da ich aber unter 25 bin, sind meine Eltern verpflichtet für meine Miete aufzukommen.
    Jetzt hab ich das hier im Netz gefunden:
    http://www.hartz-iv-anspruch.de/Hartz-IV-beim-Auszug-aus-dem-Elternhaus.html
    weiss jemand wo ich das gelten machen kann?
    Wie hoch meine Chance ist Wohngeld zu bekommen?
    Oder ob ich noch andere Möglichkeiten hab?


    Und das nächste:
    Ich möchte mit meinem Bruder zusammenziehen und mit nochjemandem.
    Also eine WG gründen.
    Dazu hab ich das gefunden:
    http://www.hartz-iv-anspruch.de/Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaft.html
    Bedeutet das dann, das die 2 zu meiner Bedarfgemeinschft gehören?
    Was kann das für Probleme geben?


    Könnt ihr mir vllt helfen und auch noch ein paar Internetseiten geben wo man insgesammt noch Infos bekommt?
    Irgendwie find ich keine gescheiten...

  • so wie es aussieht, bekommst du ja den höchstsatz, da dir auch das kindergeld zusteht;)


    wie ist denn das mit dem auszug gelaufen?


    bist du einfach ausgezogen oder hast du auch vorher mit dem amt gesprochen?


    zu der bedarfsgemeinschaft kann ich nicht mehr sagen, als in dem von dir genannten text steht. probleme sollten nicht aufkommen, jedoch wird der bedarf gemindert