ALG II + Dazuverdienen

  • Hallo,
    mir war gesagt, daß man bei Hartz IV ab 200,- € rd. 150,- € dazu verdienen dürfe. Nun las ich, daß einem bei einem Einkommen bis 400,- € 20% gutgeschrienen werden - bei 600,- € sind es nur noch 10%.


    Das motiviert - vor allem die Minijobber - ungemein. :mad:


    Ich habe, durch das Weihnachtsgeschäft, mein Gehalt aufbessern können. Prompt war mir dies als neue Einkommensgrenze neu berechnet, so daß ich nun erstmal pauschal weniger monatlich bekomme - wo ich dachte, ich könnte mich mal sachte etwas hochstrampeln....


    Meine Sachbearbeiterin ist neu in der Branche (hoffnungsvollguck) - hat sie ihren Ehrgeiz gekitzelt, oder kann ich meine Hoffnung auf mehr Freiräume, auch beruflich, begraben?


    Für freundliche Antworten dankend, verbleibe ich


    Eure
    Gartenmutti

  • Es ist nun mal so, dass Hartz IV an Bedürftige gezahlt wird. Es ist auch nicht vorgesehen, dass diese zusammen mit Eigeneinkünften zur Bildung von Rücklagen verwendet werden. So hart es klingt, hast du keine Chance auf mehr. Wenn du mehr verdienst, bekommst du weniger Leistung.


    Die Motivation sollte auch nicht sein, mehr zu Hartz IV zu bekommem sondern komplett von Hartz IV unabgängig zu sein. Ich weiß, dass diese Aussage krass klingt, soll aber absolut nicht böse gemeint sein. E ist leider so, dass es nicht möglich ist, sich mit Hartz IV in irgend einer Form hochzustrampeln, das geht nur ohne.


    Klausi

    Meine Antworten basieren auf eigenen Erfahrungen sowie "hoffentlich" angeeignetem Wissen. Sie sind nicht verbindlich und ersetzen auch nicht die Beratung durch Spezialisten