Umzug ohne Antrag auf Kaution - Grundsicherung Kaution abgelehnt

  • Über jede Antwort bin ich sehr,sehr dankbar.

    Beim Bezug von einer Grundsicherung(ehemals Sozialamt) stand ein notwendiger Umzug an.

    Leider wurde aufgrund von drohender Wohnungslosigkeit die Kostenübernahme für die Kaution nicht vor Mietvertrags unterzeichnung beantragt.


    Nach Einzug in die neue Wohnung wurde die Kautionsübernahme aufgrund von dem o.g. Problem abgelehnt.


    Wiederspruch eingelegt aufgrund von drohender Wohnungslosigkeit, gesundheitlichen Problemen weswegen auch eine Behandlung stattgefunden hat etc.


    Wiederspruch wurde abgelehnt weil er 7 Tage nach der Frist eingereicht wurde.


    Ich möchte einen erneuten Widerspruch einlegen da ich aus gesundheitlichen Gründen erst sieben Tage nach der Frist den Widerspruch eingelegt habe. Außerdem habe ich den Widerspruch von einer beratungsstelle schreiben lassen da ich dazu nicht imstande war.


    Wer kann mir helfen ?

    Wie kann ich die Kautions Übernahme durchsetzen?


    All diese Probleme habe ich natürlich nicht extra verursacht. Meine Erkrankung macht mir leider oft einen Strich durch die Rechnung. Da aber immer noch keine Kaution vorliegt, droht es mir die Wohnung zu verlieren

  • Was genau waren das für gesundheitliche Probleme? Lagst du längere Zeit im Krankenhaus oder was genau hat dich an deinen Rechtsgeschäften gehindert? An eine Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand sind hohe Hürden gesetzt.


    Möglich ist ein Überprüfungsantrag. Wie genau äußert sich die drohende Obdachlosigkeit? Wurde dir wegen der Kaution bereits gekündigt? Ist Räumungsklage anhängig? Wie hoch ist die Kaution, seit wann ist sie fällig und hast du wenigstens schon die monatlichen Raten gezahlt, die du für das Darlehen auch hättest ans Sozialamt zahlen müssen?