Umzug wird nicht akzeptiert

  • Guten Tag :)

    Ich habe eine frage bezüglich eines Umzuges .

    Ich wohne mit meinen 2 jährigen Sohn in einer Wohnung die leider immer mehr defekte darstellen tut. Zum einen schlafen wir bei 15 Grad da die Heizungen nicht funktionieren das Problem hatten wir letztes Jahr von dez- März da kamen gefühlt jeden die heizungsfirma damit die Heizungen wieder warm werden . Unter anderen zieht es durch den Fenstern und 2 getrocknete Wasserflecken habe ich auch die sicherlich auch mal anfangen Schimmel zu bilden. Mein Sohn ist leider durch die kälte in der Wohnung nur erkältet. Ich würde gerne in einer anderen Stadt ziehen da es dort günstigere Wohnungen gibt und ich näher an mein Elternhaus bin sodass ich eine Betreungsmöglichkeit für meinen Sohn habe da ich alleinerziehend bin .

    Laut des Jobcenters wäre das alles kein Grund zum ausziehen ..

  • War erwartest du vom Jobcenter? Soll es ir irgendwas finanzieren, Umzugskosten oder so? Wenn nein, brauchst du keine Zustimmung zum Umzug. Nur die Bestätigung vom neuen Jobcenter, dass die neue Wohnung angemessen ist.


    Die von dir genannten Gründe sind keine wichtigen Umzugsgründe. Mängel an der Mietsache hat der Vermieter zu beseitigen. Macht er es nicht freiwillig, kannst du dir einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen und zu einem Anwalt für Mietrecht gehen.

  • Vielen Dank für deine liebe Antwort :).

    Ich kenne mich leider noch nicht so genau aus deswegen die Frage.

    Ich hätte noch eine frage an dich.

    Das jobcenter sagte mir ich bräuchte mit keinen anderen Jobcenter Kontakt aufnehmen da es abgelehnt wird. Sie sagte ich würde dann weder Kaution noch andere Sachen bezahlt bekommen worauf ich ja eigentlich angewiesen bin um umzuziehen

  • Das habe ich ja versucht, dir zu erklären: wenn du alles selbst finanzieren kannst, kannst du so oft umziehen, wie du willst. Aber, damit das Jobcenter, also der Steuerzahler, deinen Umzug bezahlt, muss es einen wichtigen Grund geben. Und den gibt es nicht, denn deine Mietmängel muss der Vermieter beseitigen.