Jobcenter verweigert meiner Tochter nach Abitur Leistungen

  • Hallo,

    wir haben mit dem Jobcenter nach bestandenen Abitur meiner Tochter ( bin alleinerziehend ) folgendes Problem.

    Ich lebe mit meiner Tochter in einer Bedarfsgemeinschaft. Da ich die Regelsaltersgrenze ( Rente ) ab 01.08.2021

    erreicht habe falle ich aus den Hartz 4 Bezug raus. Meine Rente wird geringfügig über Grundsicherung aufgestockt.

    Das Jobcenter teilte mir nun mit, dass auch meine Tochter ( mittlerweile volljährig ) aus den Bezug rausfallen würde.

    Das Kindergeld wird ebenfalls nicht mehr ausgezahlt.

    Meine Tochter hat sich über das Onlineportal arbeitssuchend gemeldet und sich für das Wintersemester 2022

    beginnt am 04.10.2022 eingeschrieben. Bis zur Studienaufnahme möchte sie gerne für den Führerschein Geld an-

    sparen.Nach der Trennung von meiner portug. Ehefrau die bis dahin ebenfalls in der Bedarfsgemeinschaft lebte und

    jetzt in einer eigenen Wohnung werden weiterhin Hartz 4 Leistungen gezahlt obwohl seit sie in Deutschland ist nie

    einer Arbeit ( war Hausfrau ) nachgegangen ist.

    Meine Frage ist nun warum werden meiner Tochter keine weiteren Zahlungen bewilligt und auf welchen § bezieht sich

    die Verweigerung. Bin sehr ratlos da alleine von meiner Rente die Miete und die Lebenshaltungskosten nicht bezahlbar

    sind. Welche anderen Möglichkeiten gibt es noch?

    Wir sind über jede Rückmeldung dankbar. :(

  • Du hast sicher bisher die Anträge gestellt und darfst das als nicht erwerbsfähige Person nicht mehr, denn nur eine erwerbsfähige Person darf Anträge stellen, § 38 SGB II.


    Deine Tochter muss jetzt selbst einen Antrag stellen.