Übernahme der Beglaubigungskosten

  • Hallo,


    ich habe beim Rathaus viele Beglaubigungen machen lassen. Normalerweise übernimmt das Jobcenter die Kosten, aber jetzt wurden sie abgelehnt. Ich habe zweimal beantragt, weil einmal zur Berufserlaubnis und einmal zur Approbation sowie einmal zur Korrektur.


    Jetzt habe ich eine Frage: Soll ich widersprechen oder?


    Anliegend sende ich auch die Antwort vom Jobcenter.


    Vielen Dank für eine Antwort.


    Viele Grüße


    Herr D.

  • Auf die Begründung "verspätete Antragstellung" gehst du doch überhaupt nicht ein. Wie also soll man daher beurteilen, ob die Entscheidung korrekt ist oder nicht?

  • Nochmal: dazu schreibst du doch gar nichts! Wo steht denn in deinem Beitrag, wann du die Beglaubigungen hast machen lassen und wann du den Antrag für die Kosten gestellt hast?!

  • Ich habe nur am 12.04.2021 nach den Beglaubigungen eine E-Mail gesendet. Die Beglaubigungen habe ich am 17.03 und 7.04 sowie 12.04 machen lassen. am gleichen Tag habe ich beantragt.


    Also habe ich keine Ahnung über verspätete Antragstellung

  • Dann hast du offensichtlich den Antrag zu spät gestellt. Was steht denn in deiner Eingliederungsvereinbarung zu Leistungen aus dem Vermittlungsbudget und Antragstellung? Bestimmt "können nach vorheriger Antragstellung übernommen werden", oder?