Umzug in eine kleinere Wohnung - Doppelmiete

  • Hallo,


    ich bin das letzte mal vor 20 Jahren umgezogen, damals waren wir 7 Personen, inzwischen sind wir zu dritt und über kurz oder länger bin ich dann auch allein, weil alle Kinder groß und ausgezogen sind. Meine Tochter möchte dieses Jahr im Herbst ausziehen, dann ist die Wohnung für mich und meine beiden letzten Töchter zwar nicht zu groß aber ich würde gern umziehen. Mich bereits jetzt verkleinern, bestenfalls so, dass die Miete angemessen ist und ich nicht nochmal umziehen muss, wenn das letzte Kind ausgezogen ist.


    Ich habe mich vor einigen Tagen bereits an mein zuständiges Jobcenter gewendet und per Mail gefragt, ob ich umziehen darf, die Gründe dafür dargelegt und auch gefragt, wie es aussieht, wenn sich Mieten überschneiden. Selbstverständlich suche ich nach Wohnungen, wo sich die Mieten nicht überschneiden und die Kündigungsfrist mit dem Einzug in die neue Wohnung passt. Aber das ist schwieriger als gedacht, die meisten Wohnung sind fast immer sofort Bezugsfertig und es bewerben sich so viele auf bezahlbare Wohnungen, dass sich kaum ein Mieter dazu überreden lässt, einfach mal eine Wohnung 3 Monate leer stehen zu lassen :(


    Leider bekomme ich keine Antworten und das macht mich echt kirre, weil ich nicht weiß, ob ich im Zweifel vielleicht auf ein Darlehen hoffen kann? Ich weiß auch nicht, wie das mit einer Mietkaution ist? Und ich müsste im Grunde auch nicht ausziehen...für die Größe und Lage ist meine Wohnung sehr günstig und hat eine Kaltmiete von nicht mal 600 Euro...aber ich würde gern jetzt langsam anfangen und eben auch im Blick haben, dass es nicht irgendwann heißt "Sie haben jetzt 6 Monate Zeit sich eine angemessene Wohnung zu suchen"


    Wie gesagt, ich habe die Kosten im Blick und suche eine Wohnung wo sich möglichst nichts überschneidet, aber falls doch...wäre ein Darlehen möglich oder sind meine Chancen gering? Und darf ich ausziehen oder kann das Amt mir der Umzug generell verbieten?


    Vielleicht kann ja Jemand helfen und weiß ein paar Antworten :)


    Vielen Dank :)

  • Wenn es keinen wichtigen Grund für den Umzug gibt, und das scheint ja der Fall zu sein, wenn die jetzige Wohnung angemessen ist, wird das JC nichts bezahlen. Auch kein Darlehen.

  • Hmm...also im Grunde kann ich dann nicht ausziehen, auch wenn sich dadurch die Miete dauerhaft um etwa 300 Euro senkt? Ok, vielen Dank aber dennoch für Deine Antwort :)

  • Du kannst ausziehen, musst es aber selbst bezahlen. Bei 300 Euro Differenz kann es natürlich sein, dass das JC doch bewilligt. Der Entscheidung kann hier aber niemand vorgreifen.