ALG II - Ausbildungsbeginn - Bildungsgutschein und Fragen

  • Folgende Situation: Ich beginne im Oktober eine Ausbildung in der Pflegeassistenz die mit ca. 1000€ monatlich vergütet wird. Aktuell bekomme ich ALG II. Im Ausbildungsvertrag steht, dass Auszubildende die einen Bildungsgutschein haben, weiterhin Leistungen von der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter bekommen anstelle der Ausbildungsvergütung. Ich habe bisher aber keinen Bildungsgutschein erhalten und möchte auch keinen bekommen, da ich ab dem Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns mich eigentlich vom Jobcenter abmelden will. Deshalb ist meine Frage, ob das Jobcenter mir einen Bildungsgutschein "aufzwingen" kann, damit ich weiterhin Leistungen beziehen muss und keine Ausbildungsvergütung bekomme?




  • Warum sollte das JC das machen? Deren Interesse ist es, dass du möglichst wenig ALG2 bekommst. Da wäre das Ausreichen eines teuren Bildungsgutscheins kontraproduktiv. Außerdem ist der Ausbildungsvertrag bereits unterschrieben.