ALG II Antrag - Schulden - selbstständig und Kontopfändung

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin selbstständig und habe dieses Jahr große finanzielle Einbußen gehabt, sodass ich Ende November einen Hartz4 Antrag gestellt habe. Da ich auch bei der Krankenkasse und dem Finanzamt im Rückstand war, wurde mein Konto gepfändet, woraufhin ich ein P-Konto eingerichtet habe.


    Problem 1: Der Freibetrag reicht nicht, denn ich muss ja auf das, was ich zur Zeit verdiene, weiterhin Steuern zahlen. Da bleibt mir am Ende von 1100 Euro nichts mehr zum Leben. Gibt es Sonderregelungen für Selbstständige? Einen höheren Freibetrag?


    Problem 2: Meine Tochter studiert, doch sie ist schon 25. Kann ich den Freibetrag für mein Konto trotzdem erhöhen lassen?


    Problem 3: Ich habe vom Amt die Zahlung für Dezember und Januar erhalten. Mir fiel ein Stein vom Herzen, bis ich festgestellt habe, dass die Bank die Zahlung komplett einbehalten hat, weil sie vor dem 1. kam und natürlich über den Freibetrag hinausgeht. Nun kann ich weder meine Miete für Dezember und Januar bezahlen, noch habe ich Geld für Lebenshaltungskosten. Kann ich dagegen etwas unternehmen?


    Ich hoffe, hier weiß jemand Rat.

    Vielen Dank. :)

  • Problem 1 und 2 haben nun gar nichts mit ALG2 zu tun. Bemühe dazu ein Schuldnerforum oder frage beim Amtsgericht, wie der Freibetrag z. B. nach 850 ff. ZPO erhöht werden kann.


    Auch Problem 3 ist kein ALG2 Problem. Auch hier solltest du das Amtsgericht oder ein Schuldnerforum bemühen.