Wechsel von der Gesetzlichen zurück in die Private Krankenversicherung sinnvoll

  • Ein freundliches Hallo an alle. Bräuchte mal eure Meinung.


    Im Forum findet man viele Antworten wenn es vom Wechsel einer PKV zur GKV geht. Wie sieht es aber aus wenn ich von der GKV wieder zurück in die PKV möchte ?


    Kurz zur Situation.

    Mittlerweile bin ich schon einige Jahre Harz 4 Empfänger und gehe auf die 60 zu. Vorher war ich selbständig und in der PKV ca 25 Jahre versichert. Da ich dachte wieder mal selbständig werden zu können habe ich bei bei Beginn von Hartz 4 eine Anwartschaftsversicherung mit meiner PKV, die z.Zt. ca. 40 Euro monatlich kostet, abgeschlossen. Laut meiner PKV würde z. Zt. eine erneute Vollversicherung im Basistarif 590 Euro kosten.

    Nun zu meiner Frage. Kann ich von der GKV wieder in die PKV wechseln und würde der Beitrag voll vom JC übernommen ? Ist dies abgesehen von den 40 Euro die ich mehr hätte sinnvoll ? Oder sollte ich meine Anwartschaftsversicherung kündigen, dann wäre aber die angesparte Altersvorsorge auch weg. Und falls ich doch noch von Harz 4 als Selbständiger wegkomme was hätte ich dann für Möglichkeiten ?

    Danke schon mal für Eure Antwort.

  • Du bist als ALG2 Empfänger pflichtversichert in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Kosten eines selbst grundlos herbeigeführten Wechsels wird wohl niemand zahlen. Einen Vorteil kann ich auch nicht erkennen, denn der Basistarif erbringt nur die Leistungen, die eine GKV auch erbringt.