ALG II Anspruch und Fragen

  • Ich bin 64+ und seit 1994 bis Ende 2013 (20 Jahren) habe ich bei Verschiedene Firmen ununterbrochen gearbeitet und von 1993 bis zum 2016 Steuer, Rentenkasse Beiträge usw. gezahlt.


    Anfang 2014 hat die Firma wo ich zuletzt gearbeitet habe, durch eine sogenannten „Sozialplan“ mit Abfindung Personal abgebaut. Ich war eine davon.


    In 2016 weil, meine Mutter im Ausland schwer krank war, Ich musste bei meiner Mutter im Ausland bleiben. Da, ich nicht wusste, wie lange da bleiben musste, hatte ich meine Wohnung und auch die Krankenkasse in Deutschland gekündigt. Leider, nach etwa 2 Jährigen Behandlungen in Krankenhäusern und zu Hause ist meine Mutter gestorben.


    Weil ich in Deutschland kein Job und Wohnung mehr hatte, könnte ich nicht entscheiden ob es als Deutscher Staatsangehöriger für mich gut war nach Deutschland zurückzukehren oder nicht. Unsicher, bin ich da geblieben und mit meinem gesparten Geld von April 2016 bis Aug. 2020 Lebensunterhaltung durchgeführt. Dabei, haben meine Geschwister auch mir geholfen.


    Da, mein Rente in Deutschland ab April, 2022 beginnen sollte und wir (Ich und meine Frau) unsere Personal und Reiseausweise erneuern wollten, haben wir uns entschlossen wieder nach Deutschland zurückzukehren und hier weiter zu leben.


    Später, am 5. September 2020 hatten wir nach Deutschland geflogen. Am 07. September habe ich an Jobcenter xxx online auf Sozial Leistung beantragt. Danach, habe ich auch verschiedene Formulare, Quittungen, Mietvertrag usw. nachgereicht. Mehrmals telefoniert, aber bis 21.Oktober 2020 niemand in Jobcenter weißt, wie es mit mein Antrag aussieht.


    Mittlerweile, habe ich um Miete und Miet Kaution zu zahlen schulden bei meine Freunde und Bekannten gemacht. Leider, bis heute weiß ich immer noch nicht ob ich überhaupt einen Anspruch auf Leistung von Jobcenter habe.