Minderung d. Wohngeld durch Wegfall der Unterhaltszahlungen

  • Hallo,

    Seit 2017 beziehe ich Wohngeld. Ich habe bis Januar 2020 eine monatliche "Unterhaltszahlung" an meine große Tochter geleistet und zwar von ihrem Kindergeld. Sie hat also monatlich 204 Euro erhalten. Diese Unterhaltszahlung wurde mir bei der Berechnung meines Monatseinkommens in Abzug gebracht. Im Januar hat meine Tochter das 25. Lebensjahr vollendet, das Kindergeld fiel also weg. Da ich als Pflegeassistentin nur ein relativ geringes Einkommen habe, konnte ich meine Tochter ab Februar auch nicht finanziell unterstützen. Jetzt hat die Wohngeldstelle das Wohngeld neu berechnet. Da sich mein Einkommen angeblich um über 15 % erhöht hat, ist es seit Februar zu einer Überzahlung gekommen. Ist das rechtens so? Denn ich habe ja definitiv nicht mehr Geld.... weder zur Verfügung noch überhaupt. Ich habe doch lediglich das Kindergeld meiner Tochter an sie weitergeleitet.

    Ich wäre Euch dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

    Liebe Grüße

    Luna2018