ALG II - Kosten der Unterkunft - Umzug und Fragen

  • Hallo. Ich will umziehen und habe das meinem Sachbearbeiter auch mitgeteilt. Am Freitag habe ich bescheid bekommen und er hat mir eine Mitbescheinigung (erganzung zur anlage KDU ) geschickt. Ich bin schon fleißig am suchen, aber hätte noch paar fragen und hoffentlich beantwortet ihr mir die.


    Die Mietkosten durfen Kaltmiete 260,00 Euro und Nebenkosten 90,00 Euro hoch sein also gesamt 350,00 Euro Bruttokaltmiete und bis 50 quadratmeter groß sein.


    1 Wenn ich eine Wohnung finde die Bruttokaltmiete bis 350 euro finden würde, würde das Jobcenter es akzeptieren wenn z.b die Kaltmiete 230 Euro und die Nebenkosten 120 Euro hoch wären? Hoffentlich versteht ihr was ich meine?


    2. Ich habe eine super Wohnung in der Nachbarstadt gefunden ( Entfernung ca. 11 KM von meinem aktuellen Wohnort. Akzeptiert das Jobcenter bei dem ich gemeldet bin auch eine Wohnung in der Nachbarstadt?


    3. Wenn ich eine Wohnung finde die über der maximalen Bruttokaltmiete liegt von z.b 370 Euro. Würde das Jobcenter das akzeptieren, also gibt es da ein bisschen Spielraum? oder würde mir die Differenz von meinem Hartz4 Satz abgezogen werden? Oder würde das Jobcenter die Wohnung gar nicht akzeptieren?


    4. Würde das Jobcenter sich anstellen, wenn die Wohnung mehr als 50 quadratmeter hätte, also z.b 55 quadratmeter, aber die Bruttokaltmiete unter 350 Euro liegt?


    Vielen Dank schonmal im vorraus

  • 1. Ja, das geht, nennt sich Produkttheorie.


    2. Kommt darauf an, ob dein jetziges Jobcenter auch noch für diese Stadt mit zuständig ist oder ein anderes.


    3. Angemessenheitsgrenzen sind nicht umsonst Grenzen. Wenn die Kosten teurer sind, musst du die Differenz selbst zahlen und es gibt auch keine Hilfen z. B. für Kaution und Umzug.


    4. Das ist egal. Es kommt nur auf die Angemessenheit der Kosten an.

  • Danke für die schnelle antwort.


    Zu frage bzw antwort 3


    Nein mein aktuelles Jobcenter ist nicht in der Nachbarstadt zuständig. Wie ist die lage dann?

    Ich würde ja schon gerne die Wohnung in der Nachbarstadt haben. Es ist mir klar dass das Jobcenter in der neuen Stadt dnan für mich zuständig wäre. Wie würde es den laufen wenn ich mich für die Wohnung in der neuen Stadt entscheide?

    Ich lasse die Mietbescheinigung von dem Vermieter ausfüllen, schicke es dann an meinen Sacharbeiter. Und dann?