U25 - Ausbildung - Unterhaltspflicht der Eltern und Fragen zum ALG II Anspruch

  • Hallo zusammen,


    haben momentan eine verzwickte Situation.


    Meine Freundin musste gerade ihre Ausbildung abbrechen. Sie ist 23. Sie lebt aber noch Zuhause und hat dort von Beginn der Ausbildung an einen Mietvertrag über 380€ an ihre Eltern.

    Diese haben ein eigenes Haus, zahlen es aber noch ab. Sie verdienen selbst nicht gerade viel (Mutter 450€ Job und Vater ca 3000 Brutto). Durch das Haus sehr verschuldet.


    Das Ding ist, die Miete hat sie vor paar Monaten in einem Rutsch bar bezahlt, knapp 4700€. Bis heute wären 4560€ zusammengekommen, die davon abgezogen wurden.

    Ihre Ersparnisse sind nun gegen 0.


    Wie erfolgreich wäre nun der Hartz 4 Antrag, besonders mit der KdU? Ihre Eltern wären schon davon abhängig

  • Unter 25 wird sie keinen Erfolg haben, da sie mit den Eltern eine Bedarfsgemeinschaft bildet. Und der Mietvertrag aus Zeiten, in denen die Eltern dem Kind unterhaltspflichtig waren, ist eigentlich eine Frechheit. Die Eltern müssen eigentlich Unterhalt zahlen und verlangen stattdessen Miete. Wer soll das glauben? Genauso, wie die Herstellung der Vermögenslosigkeit. Das ist unglaubwürdig. Auf so einen Antrag kann sogar eine Anzeige wegen Betrugsversuch folgen.

  • Wieso Betrugsversuch? Das sind reale Tatsachen.. der Betrag wurde in einem von ihrem Konto abgebucht für diesen Zweck.


    Bitte die Unterhaltspflicht der Eltern bei U25 während

    der Ausbildung beachten

  • Das ist absolut unüblich, Miete für Monate im voraus zu zahlen und offensichtlich nur deshalb erfolgt, um sich bedürftig zu rechnen. Da die Miete überwiegend noch gar nicht fällig ist, besteht ein Herausgabeanspruch.


    Und außerdem hätten die Eltern ihrem Kind Unterhalt in bar oder durch Kost und Logis gewähren müssen. Und nicht noch Miete verlangen. Der Vertrag dürfte daher sittenwidrig sein.


    Aber stellt den Antrag und schaut selbst. Käme der in meine Hände, würde ich umgehend Strafanzeige über die OwiG-Stelle veranlassen. Dann könnt ihr gern vor Gericht erklären, dass das alles ganz normal ist und alle Eltern und deren Kinder sowas machen.


    Wieso musste sie überhaupt die Ausbildung abbrechen und in welchem Lehrjahr war sie? Hat sie verdient oder hat sie Bafög bekommen?