Anhörung zu Überzahlungen: Erstattungssumme höher als Nettolohn

  • Nun weiß ich immerhin, wie ich mein Antwortschreiben genauer formulieren kann. Im Schreiben fehlt der Freibetrag komplett und ich gehe davon aus, dass die es für die Erstattung vorher einkalkulieren oder wird das nachträglich gemacht? Wäre doch zu umständlich.


    Im Schreiben haben die ja meinen Lohn Teilweise für Juli und August angerechnet. So wie ich es verstanden habe wird mein Lohn im Monat danach (August) angerechnet bzw. der Bedarf gemindert. Keine Ahnung, warum die das so krumm auf Juli und August aufgeteilt haben. Vielleicht bekomme ich die genaue Berechnung, nachdem festgelegt wird was ich rückerstatten muss. Ansonsten ist deren Berechnung nicht nachvollziehbar. Macht ja keinen Sinn mehr zu erstatten als man verdient hat.


    Das ganze so im Antwortschreiben schildern?

  • Du sollst für Juli 357 Euro zurück zahlen und hast aber 628 Euro verdient. Wie kommst du darauf, dass da kein Freibetrag berücksichtigt wurde?!


    Wenn an der Anhörung der Berechnungsbogen fehlt, hättest du ihn längst anfordern können, anstelle hier weiteres Rätselraten zu spielen.


    Entweder schreibst du jetzt, dass der Berechnungsbogen fehlt und du den brauchst, um auf die Anhörung antworten zu können oder du beschränkst dich auf August und teilst mit, dass du im August nicht überzahlt wurdest, da du im August gar kein Einkommen mehr hattest.