ALG II bei Arbeitsaufnahme und Fragen

  • Hallo.

    Ich war eigentlich längst raus aus der Mühle Hartz4, musste meinen Job aus gesundheitlichen Gründen aufgeben und war lange krank. Jetzt habe ich einen neuen guten Job. Aber das Jobcenter legt mir massiv Steine in den Weg, statt zu helfen.
    Am 07.04. habe ich Antrag auf ALG 1 und 2 gestellt. Die Krankschreibung endete am 08.04. und ALG 1 ging nur noch 5 Tage.

    Im April hatte ich ein Einkommen von 411 € Krankengeld. Und bisher im Mai ein Einkommen von 115 € Arbeitslosengeld1. Sonst nix. Die Miete beträgt 230 €. Nun, letzten Dienstag, hat das Jobcenter für April 158 € genehmigt und gezahlt. für Mai gar nix. Weil ich schon wieder arbeite und ja Lohn bekomme. Aber erst Anfang Juni. Ich weiß nicht wie ich jetzt noch Miete etc. bezahlen soll.

  • ich dachte immer, es gilt das Zuflussprinzip. Im Mai sind mir 274€ zugeflossen und nicht mehr.


    Überbrückungsdarlehen geht nicht weil erst Vermögensprüfung und das dauert. Das ist mein Lohn früher da. So die Aussage heute vom Jobcenter.

  • Dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig als zu warten und nach Erhalt des Lohns Kontoauszüge mit Gehaltseingang, sowie die Lohnabrechnung vorzulegen und eine Neuberechnung zu verlangen. Zwar gilt das Zuflussprinzip, aber eine frühere Nachberechnung wird das Jobcenter mit der Begründung auf den Gehaltseingang ablehnen.


    Das Überbrückungsdarlehen hätte man bei Aufnahme der Erwerbstätigkeit beantragen müssen/sollen, dann wäre es vielleicht früher ausgezahlt worden.


    Möglichkeiten wären

    #1 den Dispo bei der Bank erhöhen (meist sind zwei Monatsgehälter möglich)

    #2 den Vermieter, Versorger darüber informieren, dass die Zahlungen etwas verspätet kommt