ALG I - ALG II Aufstockung - Wohngemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft und Fragen

  • Hallo liebe Foren Mitglieder,

    ich habe die letzten Tage einige Threads sowohl hier auch in anderen Foren gelesen und komme an einigen Punkten nicht weiter und deshalb habe ich mich beschlossen einen Thread zu eröffnen. Aktuell muss ich zum ersten Mal AlgII beantragen um AlgI aufzustocken.


    Meine aktuelle Situation:

    -Wohne bis Ende April bei meinen Eltern

    -Eigene Wohnung ab Mai (ca60qm, 314 Kalt, 145 Nebenkosten, 30 Heizkostenvorauszahlung) (Der Mietvertrag wurde vor ALG1 unterschrieben, dann kam Corona. Weiterhin kann ich nicht mehr bei meinen Eltern wohnen und muss dort raus.)

    -Um die Miete zu halbieren ziehe ich mit meinem Bruder ein, der Vermieter hat alles auf dem Schirm und alles unter Dach und Fach. Ich bin Mieter und mein Bruder ist selbstschuldnerischer Bürge.

    -Beide ü25

    -Kostenbeteiligungsvereinbarung(50:50 Aufteilung) und eine Erklärung meines Bruder das er mich nicht unterstützen kann sind schon formuliert

    -Mein Einkommen ALG1 400€, aktuell geht es gerade so würde ab Mai gerne aufstocken

    -Mein Bruder macht eine Umschulung über das Arbeitsamt und erhält von dort ca. 800€


    Meine Frage betrifft die Differenzierung Haushaltsgemeinschaft/HG und Wohngemeinschaft/WG. Ich habe gelesen das wir durch die niedrigen Einkommen eine Wohngemeinschaft wären.Jeder hat sein Zimmer, bis auf das Bad und die Küche teilen wir uns nichts und aus einem Topf leben wir auch nicht. Ich werde von ihm jeden Monat die Hälfte der Miete per Überweisung erhalten und jeder kauft für sich selbst ein. Als HG würde mir kaum was zustehen wie ich es richtig verstehe, und mein Bruder kann mich von seinem Einkommen (Leistung vom Arbeitsamt) nicht unterstützen.


    Meine Fragen zu den Anträgen:Antrag VA die Frage 2 ,"ich wohne zusammen mit Verwandter oder Sonstiger"?

    Wenn Verwandter in VA Frage 2 eingetragen wird,muss ich die Anlage HG ausfüllen? Ich würde somit doch zugeben das wir eine HG wären. Wenn dann würde ich in etwa in der Anlage HG, 1.1 persönlichen Daten, 1.2.1 nochmal mich, Unter Punkt 1.2.2 das Kästchen ankreuzen ("... erhält keine Leistungen ..."), und nur noch Frage 4 erste Auswahl (Verwandter ist nicht Eigentümer oder Mieter der Wohnung in der die BG lebt), Ort, Datum und Unterschrift


    Zu Anlage KDU, Frage 2.1 "Gesamtfläche, selbst bewohnt und vermietet/verpachtet", es ist ja ein WG Bewohner dabei wie trage ich das am besten ein. Mein Zimmer vermessen, aber das Bad und die Küche werden geteilt. Zu Frage 4 eine weitere Person nehme ich an?


    Ich bedanke mich vorweg für alle Ratschläge.