Eingliederungsvereinbarung Frage zur Integration in Arbeit

  • Ich habe meinen Bachelor in Pädagogik absolviert und jetzt Alg2 beantragen müssen. Bei dem Gespräch mit dem Arbeitsvermittler wurde mir zu verstehen gegeben, dass ich jeden Job annehmen müsse und dieser sich daher auch nicht in meinem beruflichen Fachbereich befinden müsse. Dementsprechend soll ich mich nun auf 8 Stellen im Monat darunter auch befristete Angebote und Personaldienstleister bewerben. In meiner Eingliederungsvereinbarug wird in keiner Zeile auf meinen beruflichen Ausbildungsweg eingegangen. Nun ist meine Frage, ob das so rechtens ist oder ob ich aushandeln kann mich zumindest in den ersten Monaten auf Stellenangebote im pädagogischen Bereich zu bewerben.

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe!

  • Hallo!


    Willkommen im Forum! Zunächst Informationen zur Eingliederungvereinbarung:



    Bitte gründlich lesen! Was nun die EGV angeht, kannst du sie mit deinem Arbeitsvermittler

    verhandeln. Wenn in Deiner Eingliederungsverbarung 8 Bewerbungen im Monat stehen,

    so ist das zunächst nicht zu beanstanden.


    Ich habe meinen Bachelor in Pädagogik absolviert


    Bewerbe dich und warte nicht auf Vermittlungsangebote vom Jobcenter.


    darunter auch befristete Angebote und Personaldienstleister bewerben.


    Das ist im SGB II geregelt:


    (1) 1Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. 2Eine erwerbsfähige leistungsberechtigte Person muss aktiv an allen Maßnahmen zu ihrer Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere eine Eingliederungsvereinbarung abschließen. 3Wenn eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in absehbarer Zeit nicht möglich ist, hat die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person eine ihr angebotene zumutbare Arbeitsgelegenheit zu übernehmen.


    (2) 1Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten. 2Erwerbsfähige Leistungsberechtigte müssen ihre Arbeitskraft zur Beschaffung des Lebensunterhalts für sich und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen einsetzen.


    Unter dem Aspekt käme es in Betracht, wenn du in deinen erwählten Berufszweig

    keine Stele findest. Da wir zur Zeit aufgrund der Corona-Pandemie Chaosverwaltung

    haben, nutze die Zeit für dich und bewerbe dich intensiv, mein Rat. Suche dir deine

    Stellen selbst!


    Weitere Informationen findest du auch hier und es wird aktualisiert, sobald die BA neue

    Mitteilungen einstellt:


    Coronavirus - Entschädigungszahlungen - Aufwendungsersatz - möglichen Grundrechtseinschränkungen durch das Infektionsschutzgesetz und rechtliche Änderungen



    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Danke schon mal soweit für die Hilfe.

    Also habe ich keine Möglichkeit die Art der Bemühungen für Bewerbungenim Hinblick auf meine Qualifikation zu konkretisieren? Ich habe bei vielen anderen gelesen, dass sie sich dann bspw als Mediengestalter für Jobangebote in diesem Bereich bewerben sollen.

    Noch dazu kommt, dass er mich bei der Erstellung meines Profils aufgrund eines Cateringnebenjobs während des Studiums zusätzlich für Jobs im Gastronomiebereich aufgenommen hat. Ich glaube dabei ging es um die Vermittlungsplattform des Jobcenters.

    Aber wenn ich mich eigenständig auf 8 Stellen bewerbe, kann er mich dann trotzdem dazu verpflichten mich auf von ihm ausgewählte Jobangebote zu bewerben?

  • Hallo!


    Noch dazu kommt, dass er mich bei der Erstellung meines Profils aufgrund eines Cateringnebenjobs während des Studiums zusätzlich für Jobs im Gastronomiebereich aufgenommen hat. Ich glaube dabei ging es um die Vermittlungsplattform des Jobcenters.


    Na, das hat sich aufgrund der Corona-Pandemie wohl vorerst erledigt. Alles dicht vorerst!

    Verhandle deine EGV! Habe anhand deiner erneuten Fragen nicht das Gefühl, dass du die

    eingestellten Informationen gelesen hast. Mache das bitte im eigenen Interesse!


    Aber wenn ich mich eigenständig auf 8 Stellen bewerbe, kann er mich dann trotzdem dazu verpflichten mich auf von ihm ausgewählte Jobangebote zu bewerben?


    Selbstverständlich musst du dich auf Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung

    bewerben, wenn sie denn vom Jobcenter kämen und zwar innerhalb von 3 Tagen.

    Was deine eigenen Aktivitäten angeht, du hast es selbst in der Hand. Schreibe Bewerbungen

    für Stellen, die deiner Ausbildung entsprechen. Bitte lese die eingestellten Infos von mir

    gründlich, alle!!!!


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Ich habe es recht genau durchgelesen.


    Nach folgender Stelle im § 15 SGB II müsste ich ein Recht darauf haben, dass mein Bachelor in Pädagogik und daraus resultierende Stellenangebote in diesem Bereich berücksichtigt werden oder?

    “Die Eingliederungsvereinbarung kann insbesondere bestimmen, in welche Tätigkeiten oder Tätigkeitsbereiche die leistungsberechtigte Person vermittelt werden soll.“


    Wie verhandelt man sowas dann im nächsten Schritt? Ändere ich die mir vorliegende Eingliederungsvereinbarung direkt handschriftlich als Gegenvorschlag - bspw.

    Ich bewerbe mich auf 8 zumutbare sozialversicherungspflichtige Stellenangebote entsprechend meines Bachelorgrades in Pädagogik im pädagogischen Bereich.“ - oder soll ich es per Mail anmerken?

  • Hallo,


    im Bereich Pädagogik sollte es nicht allzu schwer sein, eine Stelle zu finden. Du kannst natürlich einen Änderungsvorschlag einreichen, allerdings wirst du dich höchstwahrscheinlich auf in anderen Bereichen bewerben müssen.

  • Und in welcher Form soll ich den Änderungsvorschlag einreichen?

    Per Mail oder direkt auf die Eingliederungsvereinbarung?

    “Ich bewerbe mich auf 8 zumutbare sozialversicherungspflichtige Stellenangebote entsprechend meines Bachelorgrades in Pädagogik im pädagogischen Bereich.“

    Und wäre das eine gültige und sinnvolle Formulierung, bzw.falls nicht wie könnte sie aussehen?

  • Hallo!


    Kann mir da niemand weiterhelfen?


    Geduld scheint nicht deine Stärke zu sein. ;) Dezenter Hinweis, nicht nur du hast Probleme, sorry!


    Allgemeiner Hinwis, wer ein Thema einstellt, sollte augenblicklich aufgrund der Situation bitte

    Geduld mitbringen.


    In meiner Eingliederungsvereinbarug wird in keiner Zeile auf meinen beruflichen Ausbildungsweg eingegangen.

    Falls möglich, lade doch bitte diese Eingliegerungsvereinbarung ausreichend anonymisiert

    als PDF über Dateianhänge des Forum hoch. Du kannst anhand der eingestellten Info

    vom mir deine EGV Punkt für Punkt auch selber durchgehen und auf einem Blatt zu jedem

    Punkt Änderungsvorschläge machen. Die EGV musst du so nicht unterschreiben.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation