Erstatteter Beitrag nach Widerspruch ist nicht so hoch wie die Gezahlte summe

  • Hallo miteinander.

    Aufgrund einer Erkrankung musste ich am 01.06.2019 ALG2 beantragen.

    mit Widerspruch und allem habe ich nun nach 10 Monaten die Bewilligung bekommen.


    übernommen wird die Miete in höhe von rund 320€

    sowie der Satz von 424€


    gegen gerechnet mit meiner EM Rente die ich erhalte von 544€

    stehen mir 200€ im Monat zu laut Amt.

    Diese habe ich auch mal 10 ausgezahlt, sprich 2000€ bekommen, rückwirkend.


    nun aber zu meinem Problem....

    in den 10 Monaten habe ich die komplette Miete selber gezahlt von meiner EM Rente (3200€ für 10 Monate).


    zusätzlich neben der Miete kommt natürlich noch der Lebensunterhalt und die Krankenkasse dazu . sprich die EM Rente ist mehr als aufgebraucht gewesen.


    Fazit ich habe viel mehr "Minus" gemacht durch die dauer des Widerspruches als ich am ende zurück bekommen habe...

    alleine schon was die gezahlte Miete betrifft.

    Die EM Rente welche so mit verrechnet wurde für den Zeitraum, stand mir gar nicht zur Verfügung wie jetzt nach der Bewilligung.

    das kann doch nicht Richtig sein oder seh ich da was Falsch?


    Vielen Dank im voraus.