ALG II Aufstockung - Einkommen Anrechnung und Fragen zu Freibeträgen

  • Hallo,


    wir haben leider eine große Unklarheit und würden uns über Einschätzungen freuen.

    Im kurzen lautet die Frage: Erweitert eine KFZ Versicherung bei Notwendigkeit für den Job den Freibetrag?

    Meine Partnerin, ich und zwei Kinder stocken zur Zeit auf. Ich bin in einer Reha, sie arbeitet.
    Sie ist vorzeitig aus der Elternzeit raus, aber aufgrund der Arbeitszeiten ist ein Fahrzeug notwendig.

    Uns wurde gesagt, das die Kfz Versicherung in dem Fall den Freibetrag erhöht.
    Vor dem Auto hatte sie knapp 300 Euro von ihren 1200+/— Freibetrag.

    Mit dem neuen Bescheid und der Berücksichtigten Versicherung werden zwar insgesamt mit Pauschalen knapp 100 Euro für berufsbedingte Ausgaben und Werbungskosten berüchtigt, aber der berufliche Freibetrag ist nur noch 200 Euro, also insgesamt sind es unter 5 Euro mehr, als vorher.

    Beim Jc meinte man dann, dass die kfz Versicherung von diesem 100 Euro Standard Freibetrag getragen werden müssen und nur das berücksichtigt wird, was über diese 100 Euro geht.
    Ist dies so richtig? Im Prinzip stehen wir uns nun Finanziell schlechter, als wenn sie noch ein Jahr in Elternzeit geblieben wäre.

    Wir sind davon ausgegangen bzw bekamen es so vermittelt, dass das was wir an Kfz Versicherung zahlen, im Endeffekt oben drauf haben, weil der Freibetrag dadurch in dem Umfang steigt.

    Vielen Dank und liebe Grüße


    Titel-Korrektur

  • Hallo,


    die Aussage des Jobcenters ist korrekt, allerdings müssen auch die Fahrtkosten berücksichtigt werden. Wie hoch ist die monatliche KfZ Haftpflichtversicherung und wie oft geht deine Partnerin monatlich in etwa arbeiten? Wie weit ist die Strecke zur Arbeit?