Vertragsverlängerung verweigert - ALG I und Fragen

  • Guten Morgen!


    Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag, der bis 14. Februar geht. Die Firma wollte wir den Vertrag verlängern (auf einen unbefristeten Vetrag), ich will aber nie mehr wieder in diese Firma arbeiten. Habe dann gesagt, dass ich den Vertrag nicht verlängern wollte.


    Dann habe ich mich 3 Monate vorher am Arbeitsamt als arbeitssuchend gemeldet, habe auch am Anfang Januar ein persönliches Gespräch.


    Ich wollte aber, ab Februar in Ruhe eine neue Arbeit suchen. Zuerst ein bisschen Auszeit nehmen und auch wenn es länger dauert, aber etwas richtiges finden. Will nicht wieder eine Arbeit haben, die ich nicht mag.


    Wie kann ich das machen, dass das Arbeitsamt mir nicht "auf den sack" geht, und mich Zeit lässt?


    Für was ich so gelesen habe, will das Arbeitsamt, dass man direkt eine neue arbeit findet. Schicken Sie die Leute auf jedes Vorstellungsgespräch, oder kann man da auch ein bisschen aussuchen?


    Ich bin 28, arbeite seit ich 16 war und war noch nie im ALG 1 (oder 2). Deswegen möchte ich mir jetzt Zeit lassen.


    Wie ist es denn mit dem Arbeitsamt?


    PS. Ich bin nicht jemand der die ganze Zeit den Arbeitsplatz ändert oder meckert, es hat leider nur nicht geklappt, mit diese Firma.

  • Hallo!


    Willkommen im Forum! Zunächst könnte hier eine Sperre wegen der Verweigerung bei

    der Vertragsverlängerung drohen. Alle Hinweise findest du hier:


    Merkblatt für Arbeitslose - Ihre Rechte – Ihre Pflichten


    Was die Stellensuche angeht, ergibt sich die Regelung aus


    § 140 SGB III - Zumutbare Beschäftigungen


    Auf Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung solltest du dich innerhalb drei Tagen

    bewerben, sonst droht ebenfalls eine Sperre.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation