Starke Nichtinanspruchnahme von Grundsicherung deutet auf hohe verdeckte Altersarmut

  • Starke Nichtinanspruchnahme von Grundsicherung deutet auf hohe verdeckte Altersarmut


    • Grundsicherung im Alter wird von rund 60 Prozent der Anspruchsberechtigten – hochgerechnet etwa 625000 Privathaushalten – nicht in Anspruch genommen
    • Personen mit geringem Anspruch, ImmobilieneigentümerInnen, ältere und verwitwete Personen verzichten häufiger als andere auf Grundsicherung
    • Vier von fünf Haushalten mit Ansprüchen von mehr als 600 Euro nehmen diese auch in Anspruch
    • Bei voller Inanspruchnahme würde verfügbares Einkommen der Haushalte, die Grundsicherung aktuell nicht beziehen, aber beziehen könnten, um rund 30 Prozent steigen
    • Um verdeckte Armut zu bekämpfen, sollte Antragsverfahren vereinfacht und Bewilligungsdauer verlängert werden


    (Quelle Tacheles-Sozialhilfe.de)

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation