Vermögen bei JC nicht angegeben

  • Hallo,

    Ich befinde mich gerade ziemlich in Schwierigkeiten.

    Habe diese Woche einen Brief bekommen vom Jc, wo drin stand, dass durch einen Datenabgleich herauskam, ich hätte im Jahr 2018 Zinsen von 199€ gehabt. Ich dachte so: Hä😅 wo soll ich die bitte hernehmen? Hab meinen Eltern von dem komischen Brief erzählt und denen ist das Gesicht eingeschlafen. Nach meiner Geburt haben sie für mich einen Sparplan angelegt, der läuft bis ich 25 Jahre alt bin. (Bin jetzt 21, alleinerziehend). Das JC wollte Kontoauszüge von diesem Konto haben. Nach 21 Jahren sind fast 9000€ auf diesem Konto.

    Ich hab den Kontoauszug halt hingeschickt, hab auch geschrieben, dass ich von diesem Konto nichts wusste und mir die Umstände leid tun.


    Meine Frage:


    Was passiert jetzt? Muss ich mein Hartz4 vom letzten Jahr ( ich war in Elternzeit) zurück zahlen? Bekomme ich eine saftige Strafe oder sogar eine Gerichtsverhandlung an die Backe?


    Bitte helft mir. Vielen Dank 🙂


    Bitte auf die Wortwahl achten

  • Hallo,


    Du wirst mit Rückzahlungen und einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen müssen.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    Wenn es sich nachvollziehbar erklären lässt, dass Du von dem Konto nichts wusstest

    was dann außerordentlich schwer sein dürfte, zumal das Konto ja auf den Namen der ALG-II-Bezieherin läuft...


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    was dann außerordentlich schwer sein dürfte, zumal das Konto ja auf den Namen der ALG-II-Bezieherin läuft...


    Gruß!


    Ich verstehe schon, was Du meinst, aber ich kann ja auf den Namen meines Kindes ein Konto eröffnen, ohne das es was davon weis....

    Und dann zu einem bestimmten Zeitpunkt "Überraschung !!" .... bday

    Hab meinen Eltern von dem komischen Brief erzählt und denen ist das Gesicht eingeschlafen. Nach meiner Geburt haben sie für mich einen Sparplan angelegt, der läuft bis ich 25 Jahre alt bin. (Bin jetzt 21, alleinerziehend).

    Bitte auf die Wortwahl achten

    Genauso habe ich das hier verstanden......

  • Hallo,

    Und dann zu einem bestimmten Zeitpunkt "Überraschung !!"

    schöne These. Widerspricht aber der Tatsache, daß das Konto bei einem Datenabgleich aufgeflogen ist. Dieser Abgleich fragt ja nicht einfach nach Name und Vorname, sondern auch nach anderen Details... Abgesehen davon würde das voraussetzen, daß die Eltern nichts von einem Antrag auf ALG II gewußt hätten. Klingt auch nicht gerade plausibel...


    Wie auch immer: zu einem Owi-Verfahren wird es sicherlich kommen. Die Frage ist, ob dies eingestellt wird oder eben nicht.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Wenn es sich nachvollziehbar erklären lässt, dass Du von dem Konto nichts wusstest, bzw. Deine Eltern das so auch nachweisen können, dürfte das OWI-Verfahren eingestellt werden.

    Deswegen habe ich ja "wenn" geschrieben.....

    Sollte es nicht so sein, dann wird das sicherlich entspr. Konsequenzen haben. Wollte das jetzt nicht schönreden.


    Du antwortest auf Fragen anderer User mit recht sinnlosen Beiträgen und machst immer neue Themen auf.

    Wenn Du diesen hier meinst, hier ist es doch genauso......


    Miho schreibt hier, dass er/sie davon nichts gewusst hat und das wird aber von Dir in Frage gestellt wird.

    Daher denke ich , dass meine Antwort fachlich richtig war, denn wenn es nachweislich Miho nicht bekannt war, kann auch keine OWI vorliegen.....


    Zurückzahlungsaufforderung wird sicherlich kommen

  • Hallo.


    wenn Du keine Ahnung vom Datenabgleich hast, kann Deine Antwort auch nicht "fachlich" richtig gewesen sein. Denn dann wüßtest Du, daß dann ein Vermögen nicht einfach unbekannt sein kann.


    So langsam nervt es tatsächlich, hier immer wieder auf irgendwelche Behauptungen und Thesen von Dir zu stoßen und sein bißchen Zeit für solche Sachen zu verplempern :-(

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.