ALG II Abmeldung - Arbeitsaufnahme und Fragen

  • hallo, wir beziehen Hartz 4. Zum 1.9.19 fangen wir eine arbeit an und wollen uns dann zum 1.9.19 auch abmelden bom jobcenter.

    Aber Gehalt bekommen wir ja erst am 30.9.19 das erste mal. Davon lebt man dann im Oktober. đŸ€”


    Wenn wir uns zum 1.9.19 da abmelden fordern die doch bestimmt auch das geld was jetzt ende august ausgezahlt wird zurĂŒck. Wovon ich ja im oktober leben muss.

    Hilfe! Wie lĂ€uft das denn jetzt?😟


    Wir haben da dauernd demĂŒtigungen erlent und wollen einfach nur weg.

  • Hallo,


    Ihr bekommt ja am Freitag ALG II fĂŒr den September, wovon Ihr problemlos leben könnt. Zwar wird das Geld u.U. zurĂŒck gefordert, aber dann kann man auch eine Ratenzahlung vereinbaren.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner BeitrÀge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. RechtsanwÀlte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • ja das befĂŒrchte ich das es darauf hinaus lĂ€uft. Toller start, wenn man soch gleich verschuldet. Ob da ggf Caritas oder so helfen kann?

  • Hallo,

    Ob da ggf Caritas oder so helfen kann?

    nein. Wie auch? Ihr könnt ja Euren Lebensunterhalt auch im September decken.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner BeitrÀge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. RechtsanwÀlte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    Und gehalt gibts erst ende des Monats

    ja - und das Gehalt wird rĂŒckwirkend fĂŒr September gezahlt.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner BeitrÀge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. RechtsanwÀlte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Corinna bringt mir ja nix, wenn ichs erst ende des monats bekomme...

    Gabz erlich... so ne plumpe Antwort. Kannst oder willst du nicht das problem verstehen? Du musst ja nicht helfen, aber so bringt deine Antwort nix fĂŒr mich.

  • Ich glaube du verstehst das Problem nicht bzw. es gibt gar kein Problem. Selbst wenn das ALG II zurĂŒckgezahlt werden muss, kann man wie Corinna schon schrieb eine Ratenzahlung vereinbaren. Ob diese nun bei 20 € oder 50 € pro Monat liegt muss man aushandeln.


    Problem ist wohl eher, dass man die Jobaufnahme rechtzeitig hĂ€tte dem Jobcenter mittteilen mĂŒssen, was hier scheinbar nicht geschehen ist. Dann wĂ€ren die Leistungen eingestellt worden und man hĂ€tte eine ÜberbrĂŒckungsdarlehen beantragen können. Das wĂ€re laut Gesetzgeber der richtige Weg.

  • Hallo,

    Gabz erlich... so ne plumpe Antwort.

    und wieso sollte nun eine rechtlich vollkommen zutreffende Antwort "plump" sein? Du erhĂ€lst fĂŒr den September nicht nur noch Dein ALG II, sondern eben auch Dein Gehalt, also doppelte Zahlungen. Beklagst Dich aber dennoch. DAS nenne ich dann mal eher plump.


    Im ĂŒbrigen habe ich Dich bereits darauf hingewiesen, daß mittels einer Ratenvereinbarung die Schuldenlast entsprechend gering ausfĂ€llst. Wenn Du nun aber erwartest, daß man Dir fĂŒr den Monat, in dem Du doppelt Zahlungen erhalten wirst, nun auch noch irgendwelche weiteren Zuwendungen ohne RĂŒckzahlungen erfolgen sollten, dann scheinst Du mir in diesem Zusammenhang erhebliche VerstĂ€ndnisprobleme zu haben.


    Somit wÀre das Thema erschöpfend beantwortet. Da Du bei Antworten, die Dir nicht gefallen, mit persönlichen Angriffen kommst, sehe ich auch keinen Sinn darin, hier sich noch weiter zu engagieren.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner BeitrÀge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. RechtsanwÀlte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.