Fragen zur temporären bedarfgemeinschaft

  • Hallo Community,

    Es geht um folgendes.

    Ich habe drei Kinder und zwei von meinen Kindern leben bei ihrer Oma. Jetzt zu meiner frage ich wohne derzeit in einer zwei Zimmer Wohnung und meine zwei Kinder kommen jedes zweite Wochenende von Freitag bis Montag zu mir, diese Situation kann aber auf dauer nicht bleiben meine frage jetzt. Wie viel Wohnraum steht mir zu mit 4 Personen von denen zwei wie gesagt alle zwei Wochen über das Wochenende zu mir kommen? Ich möchte einfach auf nummer sicher gehen und nicht einfach eine größere Wohnung suchen und am Ende wird es nicht übernommen. Ich bin zurzeit noch in Elternzeit.

    Danke für die Antworten schon mal im vorraus :)

    MFG

  • Hallo,


    wie alt sind die Kinder?


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,


    noch eine Frage: wie kommt es zu der Lösung mit der Oma - ist das eine private Sache oder vom Jugendamt resultierend? Wenn letzteres - hast Du das Umgangsrecht? Bist Du der Vater oder die Mutter der Kinder?


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • hallo

    Ich bin die mutter der kinder. Das mit der oma ist eine private sache also ich habe das gemeinsame sorgerecht mit dem vater

    Gruß

  • Hallo,


    eine temporäre BG wird eigentlich nur bei getrennt lebenden Eltern angenommen, nicht aber wie in Deinem Fall bei Trennung durch (freiwilligen) Aufenthalt bei der Oma. Von daher ist es schlechterdings unmöglich, von außerhalb einzuschätzen, wie das Jobcenter vor Ort hier entscheiden wird, womit ich Deine Fragen auch nicht beantworten kann.


    Also suche das Gespräch mit dem Amt oder hole Dir einen Beratungsschein (einmalig 15 €) beim örtlichen Sozialgericht, mit dem Du dann eine Beratung bei einem Fachanwalt für Sozialrecht einholen kannst.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.