ALG II Antrag abgelehnt - EU Rente und Fragen

  • Hallo liebes Forum,


    ich bin ganz neu hier im Forum und habe ein wichtiges Anliegen.


    Aufgrund meiner Erkrankung (MS) beziehe ich eine EU Rente in Höhe von 640 Euro.


    Nun habe ich die Möglichkeit eine Sozialwohnung anzumieten, die Miete in Höhe von 400 Euro inklusive Nebenkosten kann ich natürlich nicht alleine tragen.


    Deshalb war ich hier im Jobcenter und wollte einen Antrag auf Hartz4 stellen. Die zuständige Dame sagte mir aber dass das Jobcenter in diesem Fall nicht zuständig sei da meine Rente angeblich zu hoch ist?! Sie meinte ich solle lieber Wohngeld beantragen, das sei sinnvoller für mich.


    Auf der Wohngeldstelle sagte man mir dann aber wiederum dass mir nur ca 140 Euro Wohngeld zustehen würden und somit hätte ich dann nur etwa 380 Euro zum leben, also ca 44 Euro unter dem derzeitigen Hartz4 Regelsatz.


    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?


    LG Sabine

  • Hallo,

    wie alt bist du und lebst du allein oder in einer Partnerschaft? Wie hast du dich vorher finanziell über Wasser gehalten und wo hast du gewohnt (Miete, Nebenkosten, Heizkosten)?


    Wie hoch wären in etwa die Heizkosten für die neue Wohnung? Ist die Wohnung denn angemessen ? Je nach Wohnort könnten 400,00 € für eine Wohnung inkl. Nebenkosten zu hoch sein und sind deshalb nicht angemessen.

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

    ich bin 32 Jahre alt und habe bisher bei meinen Eltern gewohnt.

    Ich bin alleinstehend, keine Kinder.


    Bisher habe ich halbtags als Reinigungskraft in einem Altenheim gearbeitet. Momentan kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten, möchte aber irgendwann wieder zumindest auf 450 Euro Basis arbeiten.


    Ich habe derzeit also nur 640 Euro zum leben. Da meine Eltern in eine kleinere Wohnung umziehen, muss ich mich nach einer neuen Bleibe umsehen.


    Die Wohnung hat 48 qm und ist wie gesagt eine Sozialwohnung.

    Vor mir haben ein Ehepaar und ein Kind darin gewohnt, ich werde sicher viel weniger Nebenkosten benötigen als die 3 Personen.


    Die Kaltmiete beträgt 260 Euro für 2,5 Zimmer, eine günstigere Wohnung finde ich sicher nirgends.


    LG

  • Dachgeschoss links

    3 Zimmer, 48 qm

    Kaltmiete: 262€

    VZ Betriebskosten: 75,50€

    VZ Heizkosten: 71,50€

    Gesantmiete: 409,86€


    Wie gesagt die haben vorher zu dritt in der Wohnung gewohnt.

  • Regelbeadarf 424,00 €

    + 262,00 € Kaltmiete

    + 75,50 € Betriebskosten

    + 71,50 € Heizkosten

    = 833,00 € Gesamtbedarf

    abzgl. 640,00 € anrechenbares Einkommen

    +30,00 € Versicherungspauschale

    = 223,00 € ALG II Anspruch


    Das dürfte in etwa der ALG II Anspruch sein, aber auch nur dann, wenn die Wohnung angemessen ist. Habe dir hierzu eine Konversation geschickt, bitte nachschauen.

  • Die Dame auf dem Jobcenter sagte mir aber dass ich keinen Anspruch auf ALG2 habe sondern nur auf Wohngeld.

    Das Wohngeld fällt aber viel niedriger aus als das ALG2.

    Liegt das daran dass die Rente zu hoch ist oder ist einfach die Wohnung nicht angemessen?

  • Hallo,

    oder ist einfach die Wohnung nicht angemessen?

    da Du keinen Wohnort nennst, kann Dir hier niemand sagen, ob die Miete angemessen ist oder nicht. Im übrigen sehe ich keinen Anspruch auf Wohngeld bei Dir, weil dafür das Einkommen viel zu gering ist und das erforderliche Mindesteinkommen nicht mal ansatzweise erreicht wird. Es sei denn, Du verfügst noch über Barvermögen. Wenn dies nicht vorhanden ist, ist die Auskunft über den Wohngeldanspruch falsch.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo Corinna,


    Barvermögen habe ich keines. Ich wurde auch noch nicht aufgefordert Kontoauszüge vorzulegen,

    also können die das gar nicht wissen.


    Gruss