ALG II - Wohngemeinschaft - Umzug und Fragen

  • Hallo,


    ich bin U 25 und habe seitdem ich 15 bin in Unterkünften vom Jugendamt gelebt. Dann bin ich nach Ende der Jugendhilfe mit 21 in ein Zimmer eines Kumpel gezogen. Es ist seine Eigentumswohnung und deshalb haben wir einen ganz normalen Mietvertrag und keinen Untermietvertrag aufgesetzt.

    Jetzt haben wir leider nach 4 Monaten festgestellt, dass wir uns zwar als Freunde mögen, aber das Zusammenleben gar nicht klappt. Wir streiten uns permanent um Kleinigkeiten und es belastet uns beide...

    Deshalb möchte ich wieder ausziehen allerdings beziehe ich ALG II, weil ich noch Schülerin bin und nicht Zuhause leben kann und kein BAfög bewilligt bekommen habe.

    Ich denke nicht, dass ich einfach so Kündigen darf, weil das Jobcenter bestimmt einen triftigen Grund wie Schimmel oder ähnliches braucht. Dann haben wir überlegt einen Mietauflösungsvertrag aufzusetzen, aber auch hier ist das Problem, dass wir nicht wissen was man da rein schreiben könnte, damit das Jobcenter damit konform ist und mir keine Leistungen streicht.


    Am einfachsten wäre wohl eine Kündigung seinerseits (Vermieter) aus der nicht hervorgeht, dass es mein Verschulden sei, dass er das Mietverhältnis beendet.

    Wir haben da nur die Kündigung aus Eigenbedarf gefunden, aber wir sind nicht sicher ob das wirklich geht und wie man so was formuliert.


    Kann mir bitte jmd. weiterhelfen ? Danke hail

  • Hallo!


    beziehe ich ALG II, weil ich noch Schülerin bin und nicht Zuhause leben kann und kein BAfög bewilligt bekommen habe.


    ALG II Regelsatz für eine Person plus Kosten der Unterkunft für das Zimmer?

    Sehr unpräzise diese Angaben!


    Es ist seine Eigentumswohnung und deshalb haben wir einen ganz normalen Mietvertrag


    Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen laut BGB. Was steht im Mietvertrag

    dazu?


    Ich denke nicht, dass ich einfach so Kündigen darf, weil das Jobcenter bestimmt einen triftigen Grund wie Schimmel oder ähnliches braucht.


    Hätte ein Gespräch mit deinem Sachbearbeiter längst geklärt. Mit dem

    muss du sowieso Kontakt aufnehmen, weil du für das neue Zimmer

    eine Kostenzusage benötigst. Er kann doch kündigen und suche dir eine

    andere WG.


    Am Besten nimmst du umgehend Kontakt zu deinem JC/Sachbearbeiter auf

    und besprichst deine Lage mit ihm. Da kann dir ein Forum nicht bei helfen.


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Hallo,


    eine Trennung ist ausreichend für einen Auszug aus der Wohnung. Gib das also so an bei dem Jobcenter.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.