Müssen meine Schwester und ich unser Haus verkaufen

  • Hallo zusammen!

    Ich muss leider Hartz4 beantragen. Meine Schwester und ich bewohnen unser Elternhaus, das wir beide zu gleichen Teilen geerbt haben. Wir teilen uns in die Nebenkosten und benutzen eine Küche. Jede sorgt aber für sich selbst, kauft ihre eigenen Lebensmittel und kocht für sich. Wie in einer WG. Das Haus hat eine Wohnfläche von 136qm. Muss das jetzt zusammen veranschlagt werden, wo mir doch nur die Hälfte vom Haus gehört? Müssen wir jetzt verkaufen? Wenn ja, würde es etwas ändern, wenn jede ein Stockwerk mit einer eigenen Küche beziehen würde? So hat es unsere Mutter im Testament vorgesehen, wir konnten das aber aus finaziellen Gründen noch nicht realisieren.

    Wäre dankbar für jede Antwort und jeden Rat. Bin ganz krank vor Sorge, dass wir wegen mir unser Haus verlieren.

    Gruß

    Lenalisa

  • Ob ein Haus durch das Jobcenter verwertet wird, hängt von mehreren Faktoren ab und ist meist auch ein längerer Prozess. Ich gehe aber davon aus, dass eine Verwertung geprüft wird, allein wegen der Akte/Nachweise. In deinem Fall spricht meiner Meinung nach einiges gegen eine Verwertung. Das Haus bzw. dein Anteil an dem Haus müsste somit nicht verkauft werden.


    Nur kann das Jobcenter natürlich anderer Meinung wie ich sein. Dann könntest du Beratungsschein beim Amtsgericht beantragen und einen Fachanwalt aufsuchen. Die Rechtsstreitigkeiten können sich mehrere Jahre hinziehen und du wärst kurz vor deiner Rente. Ich glaube nicht, dass sich das Jobcenter das antun will und antun wird.

  • Vielen Dank für deine Antwort. Jetzt geht es mir ein schon ein klein wenig besser.

    Noch eine Frage, wie läuft denn so eine Prüfung zur Verwertung ab, sehen die sich dann jenden Winkel im Haus an?

  • Das Jobcenter wird das Haus durch einen Makler oder eine Bank vom Wert einschätzen lassen. Für die Einschätzung erfolgt mit Sicherheit auch eine Besichtigung des Hauses.

  • Vielen Dank für deine Antwort und danke, dass du den Leuten in diesem Forum hilfst. Wenn man allein mit diesen Sorgen und Problemen ist, dann ist es eine ganz große Hilfe jemanden fragen zu können.