ALG II Umzug - Umzugskosten - Jobcenter bearbeitet Antrag nicht

  • Hallo, guten Abend,hi


    ich hatte einen Umzug von der Wohnung meiner Eltern aus in eigene Wohnung.

    Da habe ich per Email eine den Umzug beantragt (vorher) mit der Begründung dass ich über 25 bin. Da kam keine Antwort. Die email adresse ist bekannt und meine bedarfsgem.-nummer stand dabei.

    Und dann in einer zweiten Email die kosten für die umzugshelfer geschickt, mit unterschriften, gleiches vorgehen.

    das ist jetzt schon fast 1 monat her.


    Ich habe jetzt daran gedacht, mir das Geld per Eilantrag wieder zu holen beim Sozialgericht. Kennt sich da evtl. jemand aus?

    Es kann ja nicht sein, dass die nur Antworten wenn es ihnen passt.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo!


    :-willkommen im Forum! Titel für Suche optimiert.



    ich hatte einen Umzug von der Wohnung meiner Eltern aus in eigene Wohnung.


    Du hattest? Sollte dem so sein und der Umzug ist bereits erfolgt,

    dann Folgendes:

    Umzug - Vor Abschluss eines Mietvertrags Zusicherung vom Jobcenter einholen

    Kosten der Unterkunft - Umzug mit und ohne Zusicherung - Zusatzinformation

    Da habe ich per Email eine den Umzug beantragt (vorher) mit der Begründung dass ich über 25 bin.


    Und? Bekamst du schriftlich die Zusicherung für die Übernahme der

    KDU vom Jobcenter? Dazu dann mal Tacheles Folien SGB II

    Bitte dringend lesen!


    Gruß

    Ich beantworte keine Hilfe-Anfragen per Konversation




  • Hallo,

    Ich habe jetzt daran gedacht, mir das Geld per Eilantrag wieder zu holen beim Sozialgericht.

    Vollkommen sinnlos. Emails sind nicht rechtssicher und Du hast somit keinen Nachweis darüber, einen Antrag gestellt zu haben.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    Vollkommen sinnlos. Emails sind nicht rechtssicher und Du hast somit keinen Nachweis darüber, einen Antrag gestellt zu haben.


    Gruß!


    Ok, aber es war eingescannt, mit Unterschrift und unterschrieben. Ist das dann nicht rechtssicher?


    Beitrag doppelt und einen gelöscht

    Bitte Editor nutzen!

    Grace

  • Hallo,

    Ok, aber es war eingescannt, mit Unterschrift und unterschrieben. Ist das dann nicht rechtssicher?

    nein. Was Du irgendwo zu Hause einscannst, hat nichts damit zu tun, daß eine Mail nicht rechtssicher ist. Du weißt nicht, ob Deine Mails den Ansprechpartner jemals erreicht hat, Du kannst nicht nachweisen, daß er Deine Mails jemals gelesen hast und der Ansprechpartner weiß auch nicht, ob die Mails wirklich von Dir stammen.


    Du hast so ziemlich die untauglichste Möglichkeit für einen Antrag gewählt, den es gibt. Weswegen ich auch keine Chancen für irgendeinen "Eilantrag" (den es nicht gibt) sehe.


    Von daher: gehe schnellstmöglich zu Deinem Jobcenter und stelle den Antrag dort direkt.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.