Geld erhalten - Zuflussprinzip vor ALG II Antragstellung

  • Hallo zusammen!


    Ich bin neu im Forum und hoffe, dass ihr mir bei einem Problem helfen könnt. Die Suchfunktion hat mich leider nicht zu ähnlichen Einträgen geführt, die meiner konkreten Situation nahekommen.


    Zu meinem Problem: Ich werde aller Voraussicht nach demnächst übergangsweise Hartz 4 beantragen müssen, da ich nach meinem Studienabschluss nicht sofort eine Anstellung finden konnte. Momentan bin ich noch immatrikuliert und werde die Antragstellung erst vornehmen können, wenn ich mich nach meiner Abschlussprüfung in zwei Monaten exmatrikuliert habe.

    Ich habe ein paar hundert Euro gespart und liege damit völlig im Bereich des Schonvermögens. Vor einiger Zeit habe ich jedoch einem guten Freund etwa 1000 Euro geliehen und er möchte mir das Geld nun zurückbezahlen. Meine Frage lautet nun: Wenn ich das Geld vor der Antragstellung zurückerhalte und mein Gesamtvermögen dann immer noch im Bereich des Schonvermögens liegt, hat diese Rückzahlung dann Einfluss auf meinen Hartz 4-Bezug, sprich: könnte diese Rückzahlung noch irgendwie auf die Leistungen angerechnet werden?


    Ich danke Euch schon jetzt für Eure Antworten! Viele Grüße!

  • Hallo,


    besteht denn ein schriftlicher Darlehensvertrag?


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Hallo,

    dass mein freund notfalls bereit wäre, einen (ggf „rückdatierten“) vertrag zu unterschreiben.

    naja - das könnte man dann als Betrug auslegen.


    Laß Dir das Geld bar geben und fertig.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.

  • Laß Dir das Geld bar geben und fertig.

    ok, das wäre eine möglichkeit, aber zum einen ist es meinem freund sicher lieber und sicherer, wenn er das geld auf demselben weg zurückbezahlt und so auch einen nachweis für sich hat, zum anderen habe ich ungern so viel bargeld „herumliegen“ und wäre auch froh, wenn ich es als reserve auf meinem konto hätte und entsprechend darüber verfügen könnte. außerdem müsste ich das geld dann ja ohnehin auch als bargeld im antrag angeben, wäre ja sonst auch betrug. und ist es nicht für das jobcenter seltsam, wenn jemand über tausend euro bargeld angibt?


    darum grundsätzlich: wo läge denn ein konkretes problem für das jobcenter, wenn ich das geld vor der antragstellung zurückbekomme und obendrein im bereich des schonvermögens bliebe?


    danke!

  • Hallo,


    eine Zahlung direkt vor Antragstellung könnte zumindest Nachfragen und verzögerte Bearbeitung nach sich ziehen.


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.