Täuschung, Jobcenter gibt sich als Kunde aus

  • Ich hoffe ihr könnt mir helfen. So langsam kann ich das Jobcenter nicht mehr ertragen und frage mich, ob ich alles so hinnehmen muss. Zu meiner Situation, ich bin alleinerziehend, 2 Kids (13,10), selbstständig und bekommen noch 50 Euro vom Amt. Ich habe meiner Sachb. gesagt, dass ich nach diesem Bescheid, versuchen möchte ohne Auszahlungsbetrag klar zu kommen und ob es da einen bestimmten Weg gibt. Sie sagte mir ein Mitarbeiter des Business C wird sich melden. Dieser war gestern in meinem Laden. Hat sich als Kunde ausgegeben. Sich 10 Min beraten lassen und nach einem Termin gefragt. Ich habe ihm nächsten Dienstag angeboten. Daraufhin holte er seinen Brief aus der Tasche und sagte:"dann lade ich sie herzlich ein, zu einem Gespräch ". Ich war völlig baff. Muss ich es so hinnehmen?

    Danke für's lesen

  • Hallo,

    Muss ich es so hinnehmen?

    äh - ja. Aussage gegen Aussage...


    Gruß!

    Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.